Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Freitag, 10. August 2018 - 14:06 Uhr Drucken

Frankenthal-Ticker

Schwerverletzter Wormser: Polizei sucht Tatzeugen

Der Lutherplatz am Wormser Lutherdenkmal soll Schauplatz der Tat gewesen sein, bei der ein 51-Jähriger am Mittwoch niedergestochen wurde. ArchivFoto:Balzarin

Der Lutherplatz am Wormser Lutherdenkmal soll Schauplatz der Tat gewesen sein, bei der ein 51-Jähriger am Mittwoch niedergestochen wurde. ArchivFoto:Balzarin

Warum ein 51-jähriger Wormser am Mittwoch gegen 13.30 Uhr blutüberströmt in der Wormser Fußgängerzone umherirrte und schließlich nahe dem Lutherdenkmal zusammenbrach, ist derzeit noch nicht vollständig geklärt. Am Freitagmittag hat die Polizei nun die Bevölkerung aufgerufen, Hinweise zur Tat und den Beteiligten zu geben. Die Polizei geht von einem Tötungsversuch aus. Das 51-jährige Opfer war mit einem Messer schwer verletzt und in der BG-Unfallklinik in Ludwigshafen operiert worden. Sein Zustand sei inzwischen stabil, und die Polizei habe ihn auch bereits befragen können. Dabei habe er geschildert, er habe sich am Mittwoch bereits längere Zeit in einer Gruppe am Lutherdenkmal in Worms aufgehalten.


Mann mit auffällig gelbem T-Shirt gesucht



Mit einem flüchtigen Bekannten sei er in Streit geraten. In dessen Verlauf habe der Unbekannte ihn mit einem Messer schwer verletzt. Den Mann habe der 51-Jährige nur beschreiben, nicht namentlich benennen können: Er soll etwa 30 bis 40 Jahre alt, circa 180 Zentimeter groß, von auffällig hagerer Statur und vermutlich osteuropäischer Herkunft sein. Das Haar soll hell und schütter gewesen sein, und der Mann trug ein auffälliges gelbes T-Shirt. Konkrete Details zu Opfer und Umfeld wollte die Polizei nicht geben, um Zeugen nicht zu beeinflussen, erklärte ein Pressesprecher auf Nachfrage. Hinweise an Polizei Worms, Telefon 06241 8520.
|Eichhorn

 

 

Der neue Messenger Service



Frankenthal-Ticker