Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Freitag, 09. November 2018 - 20:17 Uhr Drucken

Frankenthal-Ticker

Frankenthal: Gedenkfeier zum 80. Jahrestag der Reichspogromnacht

Zahlreiche Frankenthaler gedachten am Freitagabend der Verbrechen, die Nazi-Schergen vor 80 Jahren gegen jüdische Mitbürger verübt haben. Foto: Bolte

Zahlreiche Frankenthaler gedachten am Freitagabend der Verbrechen, die Nazi-Schergen vor 80 Jahren gegen jüdische Mitbürger verübt haben. Foto: Bolte

9. und 10. November 1938: Die Kerzen brannten am Freitagabend am Gedenkstein in der Glockengasse in Erinnerung an die auch in Frankenthal vor 80 Jahren verübten Verbrechen der Nationalsozialisten gegen jüdische Bürger und deren Eigentum. Beigeordneter Bernd Knöppel (CDU) nannte in seiner Ansprache die Straßen, in denen Nazi-Schergen wahllos zerstörten, was ihnen in die Hände geriet. Dass sich derlei Gewaltexzesse in Deutschland wiederholten, sei angesichts von Ereignissen wie in Chemnitz nicht mehr ausgeschlossen, sagte Knöppel. Insofern sei es „Wunschdenken“ gewesen, dass eine Rückkehr von Rassismus und Antisemitismus unmöglich sei. „Die Realität sieht anders aus“, so der Beigeordnete. Die Gesellschaft bewege sich auf dünnem Eis. Auch in Parlamenten fielen wieder Äußerungen, die lange nicht denkbar erschienen. Umso wichtiger sei das Gedenken der Ereignisse und das Erinnern an die Verantwortung jedes Einzelnen, sich gegen solche Tendenzen zu wenden. |örg

 

 

Der neue Messenger Service



Frankenthal-Ticker