Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Donnerstag, 06. Dezember 2018 - 18:42 Uhr Drucken

Frankenthal-Ticker

Frankenthal: Buslinie zum Römig auf der Kippe

Vom Frankenthaler Hauptbahnhof sollten die Busse Richtung Römig und Ruchheim starten. Foto: BOLTE

Vom Frankenthaler Hauptbahnhof sollten die Busse Richtung Römig und Ruchheim starten. Foto: BOLTE

Eigentlich sollten mit dem Fahrplanwechsel am 10. Dezember die ersten Busse der neuen Linie 465 vom Hauptbahnhof über das Industriegebiet Römig und weiter nach Ruchheim rollen. Die damit beauftragte Bahntochter DB Regio will aber offenbar zu den vereinbarten Konditionen nicht fahren. Die Stadt hat dem Unternehmen eine Frist bis Freitag kommender Woche gesetzt. Die DB Regio hatte für den Betrieb der Linie ein Angebot über rund 200.000 Euro abgegeben, die Offerte aber nach dem Votum des Frankenthaler Stadtrats am 29. August wieder zurückgezogen und mehr Geld gefordert.

Nach Alternativen umgesehen



Das Unternehmen beruft sich nach Angaben der Stadt auf eine Klausel im Konzessionsvertrag zwischen DB Regio und Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) fürs Linienbündel Frankenthal. Sollte es innerhalb der nächsten Tage nicht zur Einigung mit DB Regio kommen, hat sich die Verwaltung nach Alternativen umgesehen. Parat stünde ab Montag, 28. Januar, das Unternehmen Palatina Bus. Für kommende Woche steht laut Stadt folgende Option im Raum: Der vom Jobcenter Worms für Mitarbeiter von Amazon betriebene Shuttlebus zum Logistikzentrum wird zu den Schichtwechseln am Frankenthaler Hauptbahnhof stoppen. |örg

 

 

Frankenthal-Ticker