Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Freitag, 15. Dezember 2017

6°C

Mittwoch, 26. Oktober 2016 Drucken

Frankenthal Land

„Dieser Bescheid ist unmenschlich“

Bobenheim-Roxheim: Rudajna Almerai und Khaled Osman sind verzweifelt: Das syrische Ehepaar darf seine knapp zwei Jahre alte Tochter nicht nach Deutschland holen, weil es hier nur subsidiären Schutz genießt. Beide hoffen, dass sich mit Hilfe von Politikern aus der Region und prominentem Beistand doch eine Möglichkeit findet, die kleine Rinad aus dem Libanon herauszubekommen.

Von Waltraud Werdelis

 

Sie alle kämpfen dafür, dass die kleine Rinad zu ihren Eltern nach Deutschland darf: Schauspielerin Ulrike Folkerts, die Geschwister Jolanar und Hammoudy und Natice Orhan-Daibel von den Mannheimer Bahnhofshelfern (vorn von links) sowie Andrea Hettmannsperger vom Sozialverein Kunterbunt, das Ehepaar Khaled Osman und Rudajna Almerai, Kerstin Groß vom Arbeiter-Samariter-Bund und der syrische Dolmetscher Abed (von links). ( Foto: Sozialverein/Frei)

Wie es wirklich in ihr aussieht, lässt sich schwer ermessen. Kraft- und ausdruckslos beantwortet Rudajna Almerai die Fragen, mit denen die RHEINPFALZ sich ein Bild vom Problem der syrischen Familie machen will. Die 32-Jährige wohnt mit Mann …

Weiterlesen ...

Sie sind bereits Abonnent unserer digitalen Produkte?

Dann melden Sie sich hier an.


Sie möchten diesen Artikel weiterlesen und zahlreiche weitere Vorteile nutzen?

Mit einem digitalen Abonnement erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln und lesen alle Ausgaben der RHEINPFALZ, der Marktplätze und des LEO online auf Ihrem PC, Notebook oder Tablet.

 

Mehr Infos

Frankenthal-Ticker