Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Montag, 02. Dezember 2019 - 17:00 Uhr Drucken

Frankenthal-Ticker

A61 bei Frankenthal: Vom Handy abgelenkte Frau fährt ungebremst in Sattelzug

Völlig zerstört: das Auto einer 30 Jahre alten Frau auf der A 61. Sie selbst wurde laut Polizei nur leicht verletzt.

Völlig zerstört: das Auto einer 30 Jahre alten Frau auf der A 61. Sie selbst wurde laut Polizei nur leicht verletzt. ( Foto: Polizei/frei)

Dass eine 30 Jahre alte Frau aus dem Rhein-Pfalz-Kreis während der Fahrt auf der Autobahn von ihrem Mobiltelefon abgelenkt worden ist, vermutet die Autobahnpolizei Ruchheim als Ursache für einen Unfall auf der A61 bei Frankenthal am Montagvormittag. Den Beamten zufolge war sie gegen 11 Uhr mit ihrem Auto Richtung Norden unterwegs. In Höhe des Parkplatzes „Auf dem Hahnen“ habe sie zu spät bemerkt, dass der 35-jährige Fahrer eines Sattelzugs vor ihr bremsen musste. Sie sei nahezu ungebremst ins Heck des Aufliegers gefahren. Das Auto der Frau sei bei der Kollision fast vollständig zerstört worden, sie selbst sei nahezu unverletzt davongekommen, berichtet die Polizei. Trotzdem wurde die 30-Jährige vorsorglich per Rettungshubschrauber in die BG-Unfallklinik nach Ludwigshafen-Oggersheim gebracht. Am Auflieger entstand demnach nur geringer Sachschaden. Während der Unfallaufnahme seien beide Fahrbahnen zeitweise komplett gesperrt gewesen. Die Folgen: erheblicher Rückstau und mehrere Folgeunfälle. Neben zwei Funkstreifen der Polizei waren die Autobahnmeisterei Ruchheim sowie die Feuerwehren Ludwigshafen und Frankenthal mit 28 Einsatzkräften und sieben Fahrzeugen vor Ort.

|örg

Frankenthal-Ticker