Fussball Spiel der Woche: SpVgg Gauersheim gegen SG Appeltal

Das Spiel der Woche in der A-Klasse ist Gauersheim gegen Appeltal.
Das Spiel der Woche in der A-Klasse ist Gauersheim gegen Appeltal.
Niko Rusterholz
Niko Rusterholz
Oliver Benz
Oliver Benz

Im Spiel der Woche empfängt die SpVgg Gauersheim am Samstag um 16 Uhr Tabellenspitzenreiter SG Appeltal.

Niko Rusterholz (Spielertrainer SpVgg Gauersheim) über …

… die aktuelle Stimmung: „Wir sind mit dem Auftakt nicht unzufrieden. Die Pokal-Niederlage in Dannenfels interessiert mich weniger. Klar wären wir gerne weitergekommen, aber dann hätten wir auch wieder Probleme gehabt unter der Woche die nächste Runde zu spielen. Gegen Gundersweiler haben wir gezeigt, dass wir mithalten können. Da haben Kleinigkeiten entschieden, die zu unseren Gunsten ausgefallen sind.“

… die 4:1-Niederlage in Ramsen: „Mir haben aus verschiedenen Gründen viele Spieler gefehlt. Ich musste defensiv komplett umbauen. Das konnten wir nicht kompensieren. Der Gegner hat in der Offensive viel Qualität. Das war uns bewusst. Auch die Höhe der Niederlage ging in Ordnung.“

… das Kerweheimspiel gegen Appeltal: „Auch wenn die Kerwe nicht im gewohnten Format stattfindet, wollen wir da drei Punkte einholen. Appeltal hat den Vorteil, eingespielt zu sein. Der Kader ist schon länger so zusammen. Das herrscht Kontinuität. Vergangene Runde waren die Spiele sehr umkämpft.“

… die personelle Situation: „Es sieht wieder besser aus, auch wenn wir noch nicht aus den Vollen schöpfen können.“

Oliver Benz (Spielertrainer SG Appeltal) über …

… den optimalen Saisonstart: „Damit hat niemand gerechnet. Umso schöner, dass wir jetzt schon neun Punkte haben. Die Pokalniederlage in Albisheim rechne ich nicht hoch an. Es haben fünf, sechs Stammspieler gefehlt, die wir einfach nicht kompensieren konnten. Klar wäre es schön gewesen, weiter zu kommen, aber der Fokus liegt auf der Liga.

… den jüngsten 2:0-Sieg gegen Göllheim: „Dass auf unserem Hartplatz in Münsterappel nicht groß spielerisch geglänzt werden kann, war klar. Wir hatten viel Glück, nach einer schlechten ersten Halbzeit nicht in Rückstand zu geraten. Dann haben wir uns gefangen, waren bissiger in den Zweikämpfen und haben am Ende 2:0 gewonnen.“

… den kommenden Gegner Gauersheim: „Ich kann mich noch gut an die Spiele der letzten Saison erinnern. Dort haben wir 1:0 verloren und uns unheimlich schwer getan, Chancen rauszuspielen, da sie sehr tief gestanden haben. Sie haben sich personell verstärkt.“

… welches Spiel er erwartet: „Ein hart umkämpftes. Wahrscheinlich werden wir wieder nicht viele Chancen bekommen. Diese gilt es eiskalt nutzen, damit wir die drei Punkte mit nach Hause nehmen.“