Donnersbergkreis Mölschbach gewinnt auswärts 5:0

Kaiserslautern (krmo). In der Fußball-B-Klasse Kaiserslautern-Donnersberg Süd feierte der SV Mölschbach einen 5:0-Sieg über den ESC West. Der VfR Kaiserslautern II besiegt die TSG Trippstadt mit 3:1. Kevin Beekhuis erzielte alle drei VfR-Tore. Die Partie Fatihspor Kaiserslautern - GW Hochspeyer wurde abgesagt, da kein Platz zur Verfügung stand.

Bis zur Pause stand es in einer relativ ausgeglichenen ersten Halbzeit noch 0:0. Nach dem Seitenwechsel bestimmten die Mölschbacher das Geschehen. Marco Dengel, Nils Schwarz, Dirk Feddeck (2) und ein Eigentor sorgten für die SVM-Tore. Der ESC West bekam drei Spieler mit Gelb-Rot vom Platz gestellt, zwei wegen Meckerns sowie einen wegen Foulspiels. In einer relativ ausgeglichenen Partie nutzten die Gastgeber ihre Chancen effizienter. Trippstadt war läuferisch auf der Höhe und konnte den Erbsenbergern Paroli bieten. Kevin Beekhuis erzielte die drei Treffer für den VfR (30., 40., 68.). Für die TSG Trippstadt war Marc Ostermann erfolgreich (59.). . Beide Mannschaften begegneten sich über das gesamte Spiel auf Augenhöhe. Die Partie verlief ohne besondere Vorkommnisse. Die größte Chance des Spiels hatte der Otterbacher Koch mit einem Lattentreffer in der ersten Halbzeit. Lukas Augenreich brachte die SG Niederkirchen/Morbach II in der achten Minute mit 1:0 in Führung. Siegelbach lief dem Rückstand lange hinterher, kam aber in der 50. Minute durch Michael Frembs zum 1:1-Ausgleich. Die Gastgeber gaben sich mit dem einen Punkt aber nicht zufrieden und erzielten durch Alexander Gravius in der 81. Minute den Siegtreffer. Mit einem Doppelschlag in der 19. und 20. Minute ging der ASV Waldleiningen durch Jochen Christmann und Marco Hocke in Führung. In der zweiten Halbzeit verloren die Gastgeber etwas den Faden, sodass der TuS wieder zurückkam. Rohder (52.) und Hartmann (72.) sorgten für den zwischenzeitlichen 2:2-Ausgleich. Sebastian Kuhn sicherte in der 80. Minute den 3:2-Heimsieg. Kai Wendenburg, Felix Weber und Nils Wendenburg sorgten für die verdiente 3:0-Führung zur Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel schalteten die Schmalenberger einen Gang zurück. Marcel Diehl traf zum 1:3. Daniel Schuck und Felix Weber mit seinem zweiten Treffer sorgten für den verdienten 5:1-Endstand. Der Aufsteiger aus Neuhemsbach führte zur Halbzeitpause mit 3:0. Neuhemsbach nutzte die vorhandenen Chancen besser als der TuS. Nach der Halbzeitpause traf Maximilian Denzer zum 1:3. Im Anschluss wurde den Gastgebern ein Foul-Elfmeter verwehrt. Neuhemsbach erhöhte kurz vor Spielende auf 4:1. Die Neuhemsbacher Torschützen waren Osmani (2), Doll, Berthold.

x