Donnersbergkreis Kreis setzt am Wochenende Shuttlebusse auf den Donnersberg ein

Chaotische Verkehrsverhältnisse führten unlängst zur temporären Schließung der Zufahrt auf den Donnersberg.
Chaotische Verkehrsverhältnisse führten unlängst zur temporären Schließung der Zufahrt auf den Donnersberg.

Es tut sich was bei der Zufahrt zum Donnersberg. Am kommenden Wochenende bleibt die Straße auf den Berg ab dem Kreisel Bastenhaus zwar zwischen 9.30 und 18 Uhr gesperrt. Aber die Kreisverwaltung hat gestern angekündigt, an beiden Tagen Shuttlebusse einzusetzen.

Diese Busse verkehren am Samstag und Sonntag jeweils ab 9 Uhr morgens im Stundentakt auf zwei Linien: Bus 1 fährt ab Kirchheimbolanden (Haltestelle Kreisverwaltung gegenüber Lidl) mit einem Halt in Dannenfels (Kirchheimbolander Straße, Metzgerei), Bus 2 ab Schulzentrum Rockenhausen mit einem Halt in Marienthal Ortsmitte. „An den Zwischenhalten kann selbstverständlich nur zugestiegen werden, wenn genügend Platz vorhanden ist“, fügt die Kreisverwaltung an. Beide Busse fahren nach weiteren Angaben im regelmäßigen Umlauf. Bei starker Frequentierung werden zwei zusätzliche Busse eingesetzt, die dann gegenläufig verkehren. Die Kreisverwaltung habe sich für diese Lösung entschieden, „um Bürgerinnen und Bürgern den Aufenthalt auf dem Donnersberg zu ermöglichen und gleichzeitig die Verkehrssicherheit zu gewährleisten. Das kommende Wochenende ist der Beginn einer Testphase mit dem Ziel, einen solchen Service nachhaltig zu etablieren“, heißt es abschließend in der Pressemitteilung.