Interview RHEINPFALZ Plus Artikel HR-Trainer Finck: „Jungs haben immer noch Entwicklungspotenzial“

Fokussiert: HR-Trainer Johannes Finck (Mitte) während des Spiel gegen den TuS Dansenberg III bei einer Ansprache an seine Mannsc
Fokussiert: HR-Trainer Johannes Finck (Mitte) während des Spiel gegen den TuS Dansenberg III bei einer Ansprache an seine Mannschaft.

Weil die Göllheimer Herren ein automatisiertes Spielkonzept hatten, konnten sie ihr Spieltempo erhöhen – und hatten trotzdem weniger technischer Fehler.

Die Männer der Handball-Region (HR) Göllheim/Eisenberg/Asselheim/Kindenheim

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

epseinl deoemnmk insSoa otdr, ow eis csnho nliame e:wrna ni red nuhcs;eho&tml sneahfimlzu&clp; pislekSlas,e red elaigOrb zlf.aP knaD sed wenetiz eiV-zgrtaslbaldnsaeP wra se dre twzeei Auegsift ni glFoe. lcaeihM Hehn tha ichs tmi Hnr-iarRTe aeJonhsn nkiFc .ttlenenruah

rHre ,Fncki w;Glkuh

x