Schweisweiler RHEINPFALZ Plus Artikel Fußgängerampel: Gemeinderat will endlich Ergebnisse sehen

Das Überqueren der B 48 in Schweisweiler ist für Fußgänger schwierig. Die derzeitige Anlage stoppt nur den Verkehr, wenn die Sch
Das Überqueren der B 48 in Schweisweiler ist für Fußgänger schwierig. Die derzeitige Anlage stoppt nur den Verkehr, wenn die Schranken schließen.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Dass mittlerweile für viel Geld die Imsweilerer Ortsumgehung gebaut wird, während ihr eigenes Dorf auch künftig vom Durchgangsverkehr geplagt wird, haben die Schweisweilerer zwar bis heute nicht verwunden, aber doch zähneknirschend akzeptiert. Jetzt wollen sie wenigstens, dass die Bürger die viel befahrene Bundesstraße 48 in der Ortsmitte sicher überqueren können – wenn nicht mit einem Zebrastreifen, dann doch mit einer Ampel. Aber auch diese Angelegenheit entwickelt sich zur Hängepartie. Nun hat sich der Gemeinderat mal wieder mit dem Thema beschäftigt.

Eine gemeinsame Umgehung von Imsweiler und Schweisweiler hat sich laut Behörden wegen angrenzender FFH-, sprich Naturschutzgebieten nicht realisieren lassen. Eine

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

rtA nloquodi;r;etm&rc&henbilu qUo&nghudlmueg; nhetat die rihiewlerecwsSe vor narJeh ntbahge.le sE ebitbl oasl eab,di ssda mlguahcli;&t tdaesneu Frgeahuze ash;nd& neie ual;hm&lnuZg akm 5201 ufa 6567 dh&san; hrucd ide needeimG mrb.eunm

estiBer 1520 hta amn bahedls den

x