Donnersbergkreis Frühling macht Verschnaufpause

Das Frühlingshoch über Mitteleuropa schwächt sich nun ab und entfernt sich zum Balkan. Gleichzeitig entwickelt sich über dem östlichen Atlantik ein neues Hochdruckgebiet. Dieses Hoch bleibt aber an Ort und Stelle liegen, so dass an seinem Nordost-Rand Tiefdruckgebiete nach Skandinavien und zum Baltikum ziehen können. Diese Störungen streifen am Samstag auch unsere Region mit mehr Wolken, etwas Regen und kühlerer Luft im Gepäck.

Heute strahlt von morgens bis zum frühen Abend die Sonne. Der Himmel ist dabei in der Regel wieder wolkenlos. Da der Ostwind einschläft erwärmt sich die Luft im Tagesverlauf wieder deutlich. In Tälern und Mulden wird es nachts sehr frisch bis leicht frostig und tagsüber angenehm warm. Auf Hügeln bleibt es nachts ziemlich mild, dafür wird es tagsüber nicht ganz so warm.

Auch heute verwöhnt uns nochmals den ganzen Tag die Sonne. Nur wenige harmlose Schleierwölkchen zieren den blauen Himmel. Nachmittags wird es wieder frühlingshaft warm.

Vormittags halten sich dichtere Wolken. Stellenweise fällt etwas Regen. Nachmittags blinzelt zeitweise wieder die Sonne hervor. Mit einem spürbaren Westwind kühlt sich die Luft etwas ab.

Heute gibt es eine Mischung aus Wolken und Sonne. Abgesehen von einzelnen wenigen leichten Schauern, die übers Land ziehen, bleibt es aber trocken. Es ist zwar kühler als während der Woche, doch ist es für die Jahreszeit immer noch etwas zu warm.

Am Montag und Dienstag wieder mehr Sonne als Wolken und trocken, dabei ziemlich mild. Am Mittwoch von Nordwesten einzelne Schauer und Abkühlung. (icg)

x