Basketball Fastbreakers mit zu wenig Spielern: Niederlage zum „Start“ am grünen Tisch

Nicht in Aktion: BBC-Spielertrainer Key-Juan Hardin (rechts) konnte in Nieder-Olm mit seinem Team nicht antreten.
Nicht in Aktion: BBC-Spielertrainer Key-Juan Hardin (rechts) konnte in Nieder-Olm mit seinem Team nicht antreten.

Die eigentlich angesetzte Auftaktpartie des BBC Fastbreakers Rockenhausen in der Landesliga Rheinhessen-Pfalz in Nieder-Olm vergangene Woche fand nicht statt und wurde am grünen Tisch mit 20:0 für die Gastgeber gewertet. Am Sonntag (18 Uhr, IGS Robert Schumann) soll es klappen und bei der SG Ludwigshafen/Frankenthal die ersten Punkte her.

Die Fastbreakers waren bereit, trotz kurzfristiger Absageflut. Mit exakt fünf notwendigen Spielern wollte die Truppe um Spielertrainer Key-Juan Hardin das Spiel bei der DJK Nieder-Olm II bestreiten. Eine Nachricht von BBC-Spielleiter Sascha Kontic machte dem Vorhaben einen Strich durch die Rechnung: Für Neuzugang Lenard Scott-Coles lag noch keine Spielgenehmigung vor. „Irgendwas mussten sie noch überprüfen. Ich habe keine Ahnung, was sie noch gebraucht haben“, reagierte Hardin verärgert. Da vier Akteure zu wenig waren, ging der Sieg kampflos nach Rheinhessen.

Inzwischen wurde alles geklärt, und Scott-Coles darf in Frankenthal sein Debüt geben. Neben ihm sollen auch Darius Sutton und Christian Coley das erste Mal den BBC-Dress tragen. „Ich gehe davon aus, dass wir gut unterwegs sein werden“, sagt Hardin. Die Hausherren verloren ihr Auftaktspiel mit 78:76 beim ASC Mainz II und verfügen über einen breiten Kader. Mit dabei ist immer noch Routinier Patrick McMillian, der lange Jahre für Rockenhausen am Ball war.

x