Donnersbergkreis RHEINPFALZ Plus Artikel Fünf Jahre nach der Flut im Moscheltal sitzt die Angst noch immer tief

Der Kerweplatz in Waldgrehweiler wurde vom Hochwasser 2014 schwer getroffen.
Der Kerweplatz in Waldgrehweiler wurde vom Hochwasser 2014 schwer getroffen. Foto: M. Schlemmer/Frei

Auf den Tag genau fünf Jahre ist es her, dass ein Starkregen das Leben vieler Bewohner des Moscheltals auf einen Schlag veränderte. Das Wasser ging so schnell, wie es kam – und hinterließ verwüstete Plätze, zerstörte Gebäude und riss Fahrzeuge mit sich. Die äußeren Schäden, schildern Betroffene auf Bitte der RHEINPFALZ, sind behoben. Aber die Sorge vor einer Wiederholung sitzt tief.

Besonders viele Erinnerungen teilten Leser aus Waldgrehweiler mit. So etwa Torsten Schlemmer, dem der Nachmittag des 20. September 2014 ewig in Erinnerung bleiben

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

irdw. emlcrmheS gnig eedagr itm isenne enndHu am Odrtasrn enserap,zi us;&albodq cshi edr lmemHi cahn elnla chRntinuge ha;twuszlc&e.rm eiD ludnnek Gwreielonetkwt ignfen an zu resneik dun oezng sich zu nmiee grewGititren zanseumm. Biennn szreultrmuke;& tieZ awr dre iHemlm ni Rituchng Rines,earlw &am

x