Donnersbergkreis Die Corona-Krise in Bildern

So fing alles an: mit den gefürchteten Hamsterkäufen. Wer Glück hatte, konnte noch etwas Toilettenpapier ergattern. Zum Glück ha
So fing alles an: mit den gefürchteten Hamsterkäufen. Wer Glück hatte, konnte noch etwas Toilettenpapier ergattern. Zum Glück hat sich dieses Verhalten schnell wieder gelegt.

Sie haben uns zum Schmunzeln gebracht, sie haben Dank ausgedrückt, sie haben uns zum Nachdenken angeregt: die Corona-Fotos des Tages. Wir haben eine Übersicht mit allen bisher erschienenen Bilder zusammengestellt, die auch gleichzeitig eine kleine Chronik der Coronazeit ist.

So fing alles an: mit den gefürchteten Hamsterkäufen. Wer Glück hatte, konnte noch etwas Toilettenpapier ergattern. Zum Glück ha
So fing alles an: mit den gefürchteten Hamsterkäufen. Wer Glück hatte, konnte noch etwas Toilettenpapier ergattern. Zum Glück hat sich dieses Verhalten schnell wieder gelegt.
Leere Straßen in Unkenbach. Wegen Corona verlegen viele ihren Arbeitsplatz ins Homeoffice. Auch häufige EInkaufstouren werden sc
Leere Straßen in Unkenbach. Wegen Corona verlegen viele ihren Arbeitsplatz ins Homeoffice. Auch häufige EInkaufstouren werden schnell vermieden.
Auf dem Markt in Kirchheimbolanden werden die neu eingeführten Abstandsregeln vorbildlich eingehalten.
Auf dem Markt in Kirchheimbolanden werden die neu eingeführten Abstandsregeln vorbildlich eingehalten.
Ab ins Homeoffice: Unsere freie Mitarbeiterin Lara Christmann musste ihr Büro mit 31 Büchern und 23 Kakteen im Gepäck räumen.
Ab ins Homeoffice: Unsere freie Mitarbeiterin Lara Christmann musste ihr Büro mit 31 Büchern und 23 Kakteen im Gepäck räumen.
Eine der Maßnahmen: Spielplätze, auch der in Falkenstein, werden geschlossen, damit soziale Kontakte eingeschränkt werden.
Eine der Maßnahmen: Spielplätze, auch der in Falkenstein, werden geschlossen, damit soziale Kontakte eingeschränkt werden.
Das beste Mittel, sich nicht anzustecken, ist regelmäßiges und ausführliches Händewaschen. Daran erinnern auch die bunten (Coron
Das beste Mittel, sich nicht anzustecken, ist regelmäßiges und ausführliches Händewaschen. Daran erinnern auch die bunten (Corona-) Hände aus der Kita „Die kleinen Strolche“ in Morschheim.
Da soziale Kontakte vermieden werden sollen, ist wieder verstärkt Familienzeit angesagt – sowie bei Familie Rubner, die das sonn
Da soziale Kontakte vermieden werden sollen, ist wieder verstärkt Familienzeit angesagt – sowie bei Familie Rubner, die das sonnige Wetter bei einem gemeinsamen Spaziergang genießt.
Corona-Rechenspielchen: Gerhard Wiehler wollte es allerdings nochmal genau wissen und hat auf vier handgeschriebenen Seiten mit
Corona-Rechenspielchen: Gerhard Wiehler wollte es allerdings nochmal genau wissen und hat auf vier handgeschriebenen Seiten mit Hilfe der Exponentialfunktion berechnet, wie die Krankheitsrate in nächster Zeit steigen könnte.
Es war zwar nicht offiziell bei den Corona-Fotos des Tages dabei, aber es ist einfach zu schön, um es nicht in dieser Bildergale
Es war zwar nicht offiziell bei den Corona-Fotos des Tages dabei, aber es ist einfach zu schön, um es nicht in dieser Bildergalerie zu zeigen: Die Eisenbahn vom Fleischerimbiss Ludwig, die das Essen kontaktlos zu den Kunden fährt.
Auch der Hochzeitstag kann in Corona-Zeiten vielleicht nicht ganz so gefeiert werden, wie geplant. Schön, wenn man fleißige Töch
Auch der Hochzeitstag kann in Corona-Zeiten vielleicht nicht ganz so gefeiert werden, wie geplant. Schön, wenn man fleißige Töchter hat, die ein Überraschungsessen im Garten organisieren.
Damals noch ein seltsamer Anblick, nach ein paar Wochen schon ein gewohntes Bild: Spuckschutze wie hier im Albisheimer Edeka-Mar
Damals noch ein seltsamer Anblick, nach ein paar Wochen schon ein gewohntes Bild: Spuckschutze wie hier im Albisheimer Edeka-Markt.
Nicht nur die Landstraßen sind weniger befahren als sonst, auch auf der Autobahn herrscht oft gähnende Leere – und das an einem
Nicht nur die Landstraßen sind weniger befahren als sonst, auch auf der Autobahn herrscht oft gähnende Leere – und das an einem Samstagnachmittag.
Der Geburtstagskuchen war für ihren Enkel Noel – den Julika Vatter aber leider nur per Skype übermitteln konnte.
Der Geburtstagskuchen war für ihren Enkel Noel – den Julika Vatter aber leider nur per Skype übermitteln konnte.
Ein positiver Effekt des Zuhausebleibens? Frühes Angrillen mit der Familie, auch das Wetter spielt dankenswerter Weise Anfang Ap
Ein positiver Effekt des Zuhausebleibens? Frühes Angrillen mit der Familie, auch das Wetter spielt dankenswerter Weise Anfang April direkt mit.
Da ältere Leute wenn möglich zuhause sein sollen, bieten viele junge Menschen Einkaufs- und Hilfsdienste an. Eine davon ist Sabr
Da ältere Leute wenn möglich zuhause sein sollen, bieten viele junge Menschen Einkaufs- und Hilfsdienste an. Eine davon ist Sabrina Gießler-Lamb vom Förderverein „Wir Bisterschied“.
Desinfektionsmittel ist in den Corona-Zeiten sehr gefragt. Deswegen hat die Donnersberg-Apotheke angefangen, es selbst herzustel
Desinfektionsmittel ist in den Corona-Zeiten sehr gefragt. Deswegen hat die Donnersberg-Apotheke angefangen, es selbst herzustellen.
Abstand halten und zuhause bleiben ist in diesen Tagen so wichtig! Manche halten sich aber wohl nicht daran und lassen dann auch
Abstand halten und zuhause bleiben ist in diesen Tagen so wichtig! Manche halten sich aber wohl nicht daran und lassen dann auch noch im Pavillon auf dem Schillerhain ihren Müll zurück.
Vielen Kinder nutzen die kindergartenfreie Zeit für lustige Spiele im Garten. Bei der Familie Rust-Bellenbaum gibt es das "Matsc
Vielen Kinder nutzen die kindergartenfreie Zeit für lustige Spiele im Garten. Bei der Familie Rust-Bellenbaum gibt es das „Matsch-Menü“ mit Mousse au chocolat.
Wegen der Corona-Pandemie lässt sich Familie Frenzel sicher nicht das Osterfest verderben.
Wegen der Corona-Pandemie lässt sich Familie Frenzel sicher nicht das Osterfest verderben.
Und auch Osterdeko gibt es reichlich zu bestaunen, wie hier in Gerbach, wo Heinz Borckholder mit seiner Frau kreativ geworden is
Und auch Osterdeko gibt es reichlich zu bestaunen, wie hier in Gerbach, wo Heinz Borckholder mit seiner Frau kreativ geworden ist.
Hannes grüßt seine Uromas, die er in diesem Moment nicht besuchen kann. Viele Großeltern und Urgroßeltern müssen auf die Besuche
Hannes grüßt seine Uromas, die er in diesem Moment nicht besuchen kann. Viele Großeltern und Urgroßeltern müssen auf die Besuche vom Nachwuchs verzichten.
Konzerte finden in der Corona-Zeit nicht statt? Iwo! Der 92-jährige Heiner Rothley spielt in Steinbach auf seiner Mundharmonika
Konzerte finden in der Corona-Zeit nicht statt? Iwo! Der 92-jährige Heiner Rothley spielt in Steinbach auf seiner Mundharmonika für die Nachbarn.
Da die Kindertagesstätten weiter geschlossen bleiben, überlegen sich viele tolle Aktionen für die Kinder. Und bei der Kita Zelle
Da die Kindertagesstätten weiter geschlossen bleiben, überlegen sich viele tolle Aktionen für die Kinder. Und bei der Kita Zellertal werden die über 200 gebastelten Schmetterlinge an die älteren Leute verteilt.
Und in der Kita Ritten wurden in Kibo Päckchen mit viel kreativem Inhalt per »Zaunübergabe« verteilt.
Und in der Kita Ritten wurden in Kibo Päckchen mit viel kreativem Inhalt per „Zaunübergabe“ verteilt.
Fast 100 Jahre alt ist dieser Haken, an dem früher Zeitungsstücke aufgehängt wurden, die dann als Klopapier benutzt wurden. In Z
Fast 100 Jahre alt ist dieser Haken, an dem früher Zeitungsstücke aufgehängt wurden, die dann als Klopapier benutzt wurden. In Zeiten von Klopapier-Hamsterkäufen wäre das fast wieder modern geworden.
Er ziert momentan zahlreiche Fenster und Balkone, nicht selten versehen mit dem Schriftzug »Alles wird gut«: Der Regenbogen – al
Er ziert momentan zahlreiche Fenster und Balkone, nicht selten versehen mit dem Schriftzug „Alles wird gut“: Der Regenbogen – als Symbol der Hoffnung, dass die Menschen die Corona-Krise unbeschadet überstehen.
Masken, Masken, Masken. Die Mundschutzpflicht macht die Runde. Dafür greifen zahllose Freiwillige zur Nähmaschine. Auch die Kath
Masken, Masken, Masken. Die Mundschutzpflicht macht die Runde. Dafür greifen zahllose Freiwillige zur Nähmaschine. Auch die Katholische Frauengemeinschaft (kfd) Winnweiler verschickt bunte Exemplare an ihre Mitglieder.
In Corona-Zeiten wird Klopapier zu »Wertpapier«. Der Irish Pub »Connemara« in Kirchheimbolanden verschenkt einige besondere Blät
In Corona-Zeiten wird Klopapier zu „Wertpapier“. Der Irish Pub „Connemara“ in Kirchheimbolanden verschenkt einige besondere Blätter mit Donald Trump.
Die VG Kita ROK bedankt sich symbolisch mit einem bunten Blumenstrauß bei allen Familien, die sich derzeit ganz viel Mühe geben,
Die VG Kita ROK bedankt sich symbolisch mit einem bunten Blumenstrauß bei allen Familien, die sich derzeit ganz viel Mühe geben, um in dieser schwierigen Situation für ihre Kinder da zu sein.
Dieser Schnappschuss ist symbolisch für die vielen Musiker, die in diesen schwierigen Zeiten auf Balkonen und in Gärten, durchs
Dieser Schnappschuss ist symbolisch für die vielen Musiker, die in diesen schwierigen Zeiten auf Balkonen und in Gärten, durchs offene Fenster oder im Internet mit ihren Klängen Abwechslung und Freude in den mitunter tristen Covid-19-Alltag bringen, so wie Alleinunterhalter Manfred Gläser aus Waldgrehweiler.
Und in Waldgrehweiler wurde auch ein Mini-Maibaum errichtet. Damit wenigstens ein Teil von der alten Tradition trotz des Virus B
Und in Waldgrehweiler wurde auch ein Mini-Maibaum errichtet. Damit wenigstens ein Teil von der alten Tradition trotz des Virus Bestand hat.
Und auch die Kerchemer Wutz trägt solidarisch einen Mundschutz, wenn alle anderen es beim Einkaufen machen müssen.
Und auch die Kerchemer Wutz trägt solidarisch einen Mundschutz, wenn alle anderen es beim Einkaufen machen müssen.
Juhu, nach sechs Wochen haben die Friseure – wenn auch unter strengen Hygienebedingungen – wieder geöffnet. Termine sind erstmal
Juhu, nach sechs Wochen haben die Friseure – wenn auch unter strengen Hygienebedingungen – wieder geöffnet. Termine sind erstmal noch rar, weil sich alle die Haare schneiden lassen wollen.
»#Stay well« – »Bleib gesund« ist die Botschaft des Hofguts Neumühle in Münchweiler, die die Betreiber in mühsamer Arbeit in ein
„#Stay well“ – „Bleib gesund“ ist die Botschaft des Hofguts Neumühle in Münchweiler, die die Betreiber in mühsamer Arbeit in ein Feld gemäht haben. Für die acht 15 Meter hohen und neun Meter breiten Buchstaben haben Frank Schläfer und Christoph Weiß fast drei Stunden gebraucht und einige Manöver durchgeführt.
Synchron-Desinfizieren am Eingang des Wilhelm-Erb-Gymnasiums (WEG) in Winnweiler. Für rund 125 Zehnt-, Elft- und Zwölftklässler
Synchron-Desinfizieren am Eingang des Wilhelm-Erb-Gymnasiums (WEG) in Winnweiler. Für rund 125 Zehnt-, Elft- und Zwölftklässler hat in der ersten Maiwoche – wie an anderen Schulen im Kreis – nach der Corona-bedingten und mit E-Learning überbrückten Zwangspause der Unterricht wieder begonnen.
Eine große Freude haben Kinder den Erzieherinnen der Kita »Kerzrumer Eidechseneschd« gemacht, in dem sie viele viele Plakate an
Eine große Freude haben Kinder den Erzieherinnen der Kita „Kerzrumer Eidechseneschd“ gemacht, in dem sie viele viele Plakate an den Zaun gehängt haben.
Auch Beerdigungen und Trauerfeiern können während Corona nur in beschränkten Rahmen stattfinden. Der Gesangverein Kalkofen wollt
Auch Beerdigungen und Trauerfeiern können während Corona nur in beschränkten Rahmen stattfinden. Der Gesangverein Kalkofen wollte einem verstorbenen Sangesbruder trotzdem gebührend die letzte Ehre erweisen und hat deswegen nicht bei der Beerdigung selbst, aber später mit einer kleinen Abordnung gesungen.
In der Bäckerei Dexheimer in Imsweiler tragen auch die Amerikaner einen Mundschutz.
In der Bäckerei Dexheimer in Imsweiler tragen auch die Amerikaner einen Mundschutz.

Foto 1 von 38