DIELKIRCHEN RHEINPFALZ Plus Artikel Bei Windparkplanung noch Fragen offen

Wie geht es weiter mit dem Flugsportverein, wenn die Windräder stehen? Eine der Fragen, die noch ungeklärt sind.
Wie geht es weiter mit dem Flugsportverein, wenn die Windräder stehen? Eine der Fragen, die noch ungeklärt sind.

Die Windparkplanungen der Firma ENO-Energy aus Rostock/Dresden in der Gewanne „Steinhügel“ zwischen Dielkirchen und Gerbach scheinen noch nicht ausgereift. Dies erschloss sich insbesondere aus den Fragen aus dem Rat zu Schallschutz und Infraschall, wovon die Nachbargemeinden Würzweiler, Neubau, Hoferhof und Sankt Alban, insbesondere aber Gerbach betroffen wären.

Auch zu Untersuchungen der Auswirkung auf die Tierwelt wurde erst auf weiteres Nachfragen informiert, dass in der Nähe der geplanten Windkraftstandorte mehrere Milanhorste festgestellt worden

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

in.ese eiB eimne esi die uBtr rwnlem;au&dh red sushgerantUhpnecus cnohebergba onw.edr Acuh nei Uuh eis vn,reahond danserlgli ni minrehctsuki bstdanA uz nde aneneltpg nlaegnA. eKni eomPrlb stlele das dnFrmlmmesaoekouerv rad.

teitelmru&Osumesr;rgbr errneW aMnmiialxi iLeb, dre diuennefzru

x