Weierhof RHEINPFALZ Plus Artikel Autos gehen in Garage unter Wohnhaus in Flammen auf

Bislang ist unklar, warum die beiden Fahrzeuge in der Nacht zu Dienstag in Brand geraten sind.
Bislang ist unklar, warum die beiden Fahrzeuge in der Nacht zu Dienstag in Brand geraten sind.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Zwei brennende Autos haben in der Nacht zu Dienstag in Bolanden-Weierhof einen Großeinsatz der Feuerwehren aus der VG Kirchheimbolanden ausgelöst. Die Fahrzeuge waren aus bislang unbekannter Ursache in einer Garage in Flammen aufgegangen – direkt unter einem Wohnhaus. Glück im Unglück: Personen kamen nicht zu Schaden.

Gegen 1.30 Uhr hatten die Bewohner des Einfamilienhauses in der Donnersbergstraße ein ungewöhnliches Knistern bemerkt. Bei der Suche nach der Ursache entdeckten sie, dass ihre beiden

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

ustAo in erd agraeG trlcehlohi ni mFlmane ndens.at eDies eghlnucs ibem irEeffetnn erd entser errm&eulFratwefeh;ku asu noBdnlae srteebi ierd rMtee hohc sau der eaa,grG ide cish mi elelKr dse eu;sGudlmb&ea edtife,nb teerechbit dre ledtttelrersenev oBaledrn lurr;mh&efureWh aaitesnSb ru.oe&hl;lKm

iDe eHwintitgcuknelz rwa so tka,rs asds nie lebg;eusnaed&rumrleid nseFrte rttleszpieet.r ahNc udn ncha teafrn iereewt nniitEehe uas lhemb,irnadehionKc ,heMmiran ei,sohMmrch Bchesiimh dun ieOebesrnw ma Btnorard ie.n sgmntIsea anwre enneb chienarlzeh nrgezaehuF 06 eurerreaFfewhun udn enml-&;uamnr im zsia.ntE emcNdah ,sesdtfnta dass schi ekein rnenPsoe emrh im Haus ,aatnfheul tarenstet ied tuleheeWr rtenu nwVeurgend von rta≥mtzhAcnetulemus tim nde o.teclheiLasbmn&ru; tehecGliigiz cetfnfavesrh hsic ertewie Tpsrpu ngauZg uzm Ierennn esd seH.sau iBe enmei erd ebntarngaebn aezFhreug eltdhaen es ichs um nieen wd,iyr-kbHP swa ibem n&mhousLlec; esenrbeod karfmesuiteAmk .rrrfoeetde asD zFreuagh drwue chon in dre tNach espgpeabhclt dun na emnei nhcisree taPlz tsetealbgl.

oeptslmtKe suHa lolv z;&iglsuR udn lmuQaachNmed sda urFee ethingewed rntu

x