Donnersbergkreis Alsenz: Beigeordnete bleiben im Amt

Der Alsenzer Gemeinderat (vorne v.l.): VG-Beauftragte Tanja Gaß, Bürgermeister Michael Rinck, Annette Schreiber, Karin Wänke, Eu
Der Alsenzer Gemeinderat (vorne v.l.): VG-Beauftragte Tanja Gaß, Bürgermeister Michael Rinck, Annette Schreiber, Karin Wänke, Eugenie Dengel, Vinzenz Woywode, Heinrich Siegfried, Matthias Roßbach, Michael Bauer, Norbert Bohley. Hinten v.l.: Gunter Herzog, Frank Spieß, Uwe Steinmetz, Sabine Schäfer, Christina Schumacher, Klaus Landfried, Sascha Rauch, Ulrich Rapp und Leonhard Wendling.

Der Ortsbürgermeister ist neu, doch die Beigeordneten bleiben dieselben: In der konstituierenden Sitzung des Alsenzer Ortsgemeinderates hat der bisherige Ortsbürgermeister Klaus Zepp die Verpflichtung, Vereidigung und Einführung des urgewählten Michael Rink zum Ortschef vorgenommen. Die in der vergangenen Legislaturperiode amtierenden Beigeordneten wurden allesamt einstimmig in ihrem Amt bestätigt. Erster Beigeordneter ist Klaus Landfried, zweite Beigeordnete Christina Schumacher und dritte Beigeordnete Karin Wänke. Zuvor hatte Zepp die neu gewählten Ratsmitglieder für die Wahlperiode 2019 bis 2024 verpflichtet. Personell gab es einige Veränderungen: Neu im Gemeinderat sind Eugenie Dengel, Matthias Roßbach, Leonhard Wendling und Ulrich Rapp. Ausgeschieden sind Jürgen Ley, Bernd Wenk, Oliver Rindsfüsser und Marco Lorenz. Als erste Amtshandlung verabschiedete der Rat eine neue Hauptsatzung und beschloss die Annahme der Mustergeschäftsordnung des Gemeinde- und Städtebundes als Geschäftsordnung für die Wahlperiode 2019 bis 2024. Unser Bild zeigt den Alsenzer Gemeinderat (vorne von links): VG-Beauftragte Tanja Gaß, Bürgermeister Michael Rinck, Annette Schreiber, Karin Wänke, Eugenie Dengel, Vinzenz Woywode, Heinrich Siegfried, Matthias Roßbach, Michael Bauer sowie Norbert Bohley. Hinten von links: Gunter Herzog, Frank Spieß, Uwe Steinmetz, Sabine Schäfer, Christina Schumacher, Klaus Landfried, Sascha Rauch, Ulrich Rapp und Leonhard Wendling.