Bad Dürkheim Sportmagazin: Fußball: Abschied von Baumann und Brandau

Der SV Weisenheim (Fußball-A-Klasse Rhein-Pfalz) hat am Sonntag vor dem Spiel gegen den ASV Edigheim zwei langjährige Stammspieler mit Blumenstrauß und Baumarkt-Gutschein verabschiedet: Tobias Baumann (32) und Benjamin Brandau (31) haben ihre Laufbahn beendet. „Beide sind treue Seelen und haben sich um den Verein verdient gemacht“, sagte Vorsitzender Uwe Koob. Innenverteidiger Baumann, ein Ur-Weisenheimer und Eigengewächs des SVW, besteche mit Ruhe, gutem Stellungsspiel, Technik und geringer Fehlerquote. Der trainingsfleißige, humorvolle Rechtsverteidiger Brandau, der sieben Jahre in Weisenheim spielte, sei zweikampf- und kopfballstark und als großer Motivator für das Innenleben des Teams wichtig. „Mit den beiden verlieren wir angenehme und umgängliche Typen, die sehr wertvoll für den SVW waren“, betonte Vereinschef Koob. Beim gut besetzten Ü32-Kleinfeldturnier beim VfB Hassloch belegte die Ü32-SG TV Ungstein/RW Seebach Rang drei. Die SG kam ungeschlagen mit zwei Siegen und drei Unentschieden durch die Vorrunde. Im Halbfinale unterlag die SG dem späteren Turniersieger TuS Diedesfeld mit 0:1. Der einzige Treffer fiel kurz vor Ende der Partie, zuvor hatte die SG zwei Großchancen vergeben. Gute Ergebnisse gab es für die Reitpaare aus der Region beim Turnier der RSG Barbarossa Kaiserslautern. Elena Luisa Ohlemeyer (RV Bad Dürkheim) wurde auf De Singulady Zweite im Standard-Spring-Wettbewerb. Platz neun im Stilspring-Wettbewerb ging an Mannschaftskollegin Jenny Sauer mit Finette la Belle. In der ersten Abteilung der Springprüfung der Klasse A mit zwei Sternen kam Pauline Reichert vom RFV Weisenheim am Sand mit Cassandra auf den fünften Platz. In der zweiten Abteilung wurde Vereinskollegin Katharina Rudolph mit Entic Orange Dritte.

x