Bad Dürkheim Kreis und quer: Grüne küren Kandidaten für Stadtbürgermeister

Die Grünen machen den Anfang: Der Freinsheimer Ortsverband will heute Abend (19 Uhr, Gaststätte „3König“) seinen Kandidaten für die Wahl des neuen Stadtbürgermeisters am 12. Juni küren. Wie mehrfach berichtet, wird ein Nachfolger für Noch-Amtsinhaber Jürgen Oberholz (FWG) gesucht, der nach seiner Wahl zum Verbandsbürgermeister im Januar seinen Posten als Stadtchef zur Verfügung stellt. Grünen-Sprecherin Silvia Schmitz-Görtler bestätigte gestern, dass es zwei Anwärter aus den Reihen der Grünen gebe, wollte aber partout keine Namen nennen. Hinter vorgehaltener Hand wird freilich am häufigsten Eva Bähr, frühere Schneider, genannt. Die 59-Jährige vertritt die Grünen nach zehn Jahren Abstinenz seit 2014 wieder im Stadtrat. Als Mitbewerber fiel der Name Klaus Schmitz: Der 56-Jährige, Ehemann der Ortssprecherin, wirkt für die Grünen im Werksausschuss der Verbandsgemeinde mit. Er ist mit der Familie erst im vergangenen Jahr von Weisenheim am Berg nach Freinsheim umgezogen. Andere Kandidaten gelten in Parteikreisen als wenig wahrscheinlich. (dag/psp) . SGD-Präsident Hans-Jürgen Seimetz hat sich gestern in einem Pressegespräch zuversichtlich über einen Kompromiss in Sachen Zeitlimit an Wurstmarkt geäußert. Nächste Woche gibt es ein Treffen mit Dürkheims Bürgermeister Christoph Glogger, der wie berichtet mit dem Einverständnis der Anwohner eine Dauerlösung bis 2 Uhr nachts anstrebt. (ros) Südwest Womöglich noch diese, spätestens nächste Woche sollen die Neuerungen für Radfahrer in der Innenstadt gelten. Sie dürfen dann – wie schon am 6. April berichtet – in der Römerstraße, in der oberen Eichstraße, am Stadt- und am Ludwigsplatz gegen die Einbahnrichtung fahren. Außerdem dürfen sie in der Fußgängerzone Römerplatz/Mannheimer Straße unter Rücksicht auf Fußgänger radeln (unser Foto zeigt ein neues Schild kurz vor dem Römerplatz). Für die zum Teil unübersichtliche Kreuzung an der Metzgerei Ester erwägt die Stadt einen Zusatzhinweis für Einmündende aus der Gaustraße, dass sie mit vorfahrtsberechtigten Radfahrern aus der Römerstraße rechnen müssen. Dies sagte Ordnungsamtschef Roland Poh gestern. Auch Polizeichef Wolfgang Herber hatte dies befürwortet. (psp/Foto: Plantz)

x