Bad Dürkheim Kreis und Quer: Ahmadiyya-Gruppe kehrt wieder Straßen an Neujahr

Wenn Straßen am Dienstagmorgen so aussehen, wird gekehrt.
Wenn Straßen am Dienstagmorgen so aussehen, wird gekehrt.

Auch in diesem Jahr reinigt die Ahmadiyya Muslim Jugendorganisation wieder die Straßen an Neujahr. Seit mehr als 20 Jahren gehört diese bundesweite Aktion, bei der auch die Gruppe aus Freinsheim mitmacht, nun schon in den Terminkalender der Jugendorganisation. Mit Besen und Schaufel werden die abgebrannten Feuerwerkskörper zusammengekehrt und entsorgt. In ganz Deutschland sind an der Aktion in 240 lokalen Ahmadiyya-Gemeinden mit knapp 6500 ehrenamtlichen Helfern im Einsatz. Eine demolierte Ampel, ein eingezogener Führerschein und ein Strafverfahren wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs – das ist die Bilanz eines Unfalls, den ein betrunkener 29-Jähriger aus Bad Dürkheim in der Nacht von Samstag auf Sonntag gegen 0.30 Uhr verursacht hat. Wie die Polizei mitteilt, war der Mann mit seinem Auto in Dürkheim auf der Weinstraße Nord unterwegs und wollte nach rechts in die Gutleutstraße abbiegen. Die Beamten vermuten, dass er nicht nur betrunken, sondern auch noch zu schnell unterwegs war. Wahrscheinlich deshalb sei er beim Abbiegen zu weit nach links aus der Kurve geraten und frontal mit der Ampel zusammengestoßen. An der Anlage entstand ein Schaden von rund 2000 Euro. Doppelt so hoch ist der geschätzte Schaden am Auto. Es war nicht mehr fahrbereit. Die Polizisten ließen den Mann einen Alkoholtest machen, der einen Wert von 1,2 Promille ergab. Unbekannte haben am Samstag, 29. Dezember, gegen 21.10 Uhr im Parkhaus des Kurparkhotels in Bad Dürkheim mutwillig einen falschen Feueralarm ausgelöst. Das hat die Polizei mitgeteilt. Die durch den Alarm zum Einsatzort gerufene Feuerwehr entdeckte keinen Brand, sondern nur die eingeschlagene Scheibe eines Handfeuermelders. Dadurch war der Alarm ausgelöst worden. Die Polizei hat deshalb ein Strafverfahren wegen der missbräuchlichen Benutzung eines Feuermelders eingeleitet. Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 06322 963-0 oder per E-Mail an die Adresse pibadduerkheim@polizei.rlp.de zu melden.

x