Bad Dürkheim Helfrich hat mehrere Eisen im Feuer

BAD DÜRKHEIM. Wohin führt der Weg des TuS Wachenheim in der Fußball-B-Klasse? Ob das Team den Sprung ins gesicherte Mittelfeld schafft, darüber wird das Heimspiel gegen den TuS Lachen-Speyerdorf Auskunft geben (heute, 18 Uhr).

Weil Stammtorhüter Patrick Stephan nicht zur Verfügung steht und sein Vertreter Steven Hanß arbeitet, ließ TuS-Trainer alte Verbindungen aufleben. Sascha Berardinucci, der seine Laufbahn beendet hat, aber in Wachenheim noch registriert ist, sollte aushelfen. „Er hat eine Entzündung im Arm und kann nicht spielen“, bedauert der Coach. Mehr Glück hatte Helfrich („man muss immer mehrere Eisen im Feuer haben“) bei seinem zweiten Versuch. Kai Mahler, der aus zeitlichen Gründen kürzertreten will, erklärte sich bereit, zu helfen. Dafür dürfte Frank Peter, der umgeknickt ist und sich eine Blessur am Knöchel zugezogen hat, ausfallen. Am Sonntag, 13 Uhr, ist der Tabellenfünfte Rot-Weiss Seebach II Gastgeber seines direkten Verfolgers VfL Duttweiler. „Duttweiler bereitet seine Tormöglichkeiten meist über die Außen vor“, weiß Seebachs Betreuer Stefan Brodhag. Dies zu unterbinden, dürfte eine der vordringlichsten Aufgaben sein. „Wir haben diese Woche am Verhalten bei eigenem Ballbesitz in der gegnerischen Hälfte gearbeitet“, berichtet Brodhag. Auch die Mängel im Abschluss sind ein Thema. Gemeinsam mit Schlusslicht Türkgücü Neustadt haben die Seebacher die wenigsten Treffer erzielt (8). Auf der anderen Seite hat nur die SG Edesheim/Roschbach weniger Gegentore hinnehmen müssen. (6). Kaum hat die Formkurve des FV Freinsheim II nach oben gezeigt, kam ein erneuter Rückschlag in Form der 2:5-Schlappe gegen VT Frankenthal. „Wir wollten den Sieg und haben beim Stand von 2:2 die Abwehr geöffnet. Dann sind wir ausgekontert worden und haben einen Doppelschlag hinnehmen müssen“, sagt Trainer Lothar Schäfer, der die drei Punkte fest eingeplant hatte. Ob sich die Mannschaft am Sonntag, 15 Uhr, ausgerechnet beim Tabellenzweiten TuS Großkarlbach, rehabilitieren kann, ist fraglich. (thl)

x