Bad Dürkheim Fußball: Seebachs bärenstarke 20 Minutenim Pokal

91-130353702_5f9e9e006ee74304.jpg
Symbolfoto: dpa

Rot-Weiss Seebach hat das Pokal-Viertelfinale des Fußballkreises Rhein-Mittelhaardt gegen den FV Berghausen mit 5:3 (3:2) gewonnen und sich für den nächsten Verbandspokal qualifiziert.

Die Gastgeber gerieten nach fünf Minuten in Rückstand. „Darauf haben wir sofort reagiert und 20 Minuten bärenstark gespielt“, freute sich der Seebacher Coach Roland Beck. Nach guter Vorarbeit von Robin Schwehm glich Jason Harrison aus (7.), dann traf Bastian Keßler nach doppeltem Doppelpass mit Georg Ester (17.). Als Berghausen den Ball nicht klären konnte, traf Ester auch noch selbst (18.). „Besonders die Entstehung und der Abschluss des 2:1 waren zum Zungeschnalzen“, sagte Beck.

Danach lehnten sich die Gastgeber etwas zurück und spielten nicht weiter druckvoll nach vorne. „Da haben wir das Tempo herausgenommen, und es war mehr ein Ballgeschiebe ohne Raumgewinn“, bemängelte der Trainer. Die Gäste nutzten die Fehler der nicht mehr voll konzentrierten Rot-Weissen zu Toren kurz vor und direkt nach der Pause (41., 46.).

Zwei Platzverweise für Berghausen

„In der zweiten Hälfte haben wir nicht mehr so flüssig und leichtfüßig gespielt, standen uns manchmal im Weg“, verdeutlichte Beck. Dennoch führte ein guter Angriff über Vorlagengeber Marcel Kaltenbach und Vollstrecker Harrison zum 4:3 (62.). Gegen Ende verlor Berghausen zwei Spieler mit Gelb-Roter (87.) und Roter Karte (90.+1). Die doppelte Überzahl nutzte Patrick Bauer nach abgewehrtem Ester-Schuss zum 5:3 (90.+3).

x