Kallstadt Digitaler Nachmittag bei den Brulljesmachern

Die Kallstadter Landjugend bietet Unterstützung bei Fragen zu Internet, Smartphone und Tablet.
Die Kallstadter Landjugend bietet Unterstützung bei Fragen zu Internet, Smartphone und Tablet.

Warum kann ich auf dem Smartphone keine E-Mail-Anhänge herunterladen? Wie kann ich die Einstellungen des Tablets ändern? Antworten auf diese und ähnliche Fragen bieten die Brulljesmacher beim „1. Kallstadter Smartphone und Tablet Kurs“ am Samstag, 22. Juni, von 13 bis 16 Uhr, im neuen Mehrgenerationentreff, Weinstraße 111.

Bei den Einwohnerversammlungen zum Fortschreiben des Dorfentwicklungsplans sei häufig der Wunsch nach Unterstützung bei digitalen Problemen geäußert worden, sagt Katharina Aupperle, Vorsitzende der Brulljesmacher. Der Bundesverband der Landjugend habe aus Anlass seines 75. Geburtstags dieses Jahr das Projekt „Hand in Hand fürs Land“ gestartet. Ortsgruppen der Landjugend, wie die Brulljesmacher in Kallstadt, können sich mit Aktionen für ihr Dorf oder die Gemeinschaft daran beteiligen.

Digitaler Nachmittag für alle Altersgruppen

Als die Aktiven der Brulljesmacher darüber nachgedacht haben, wie sie mitmachen können, sei die Idee zu einem digitalen Nachmittag entstanden, erzählt Aupperle. Sie betont, dass dieser für alle Altersgruppen gedacht sei und sich an alle richte, die Fragen zu Internet, Smartphone und Tablet haben. Da der Raum barrierefrei ist, können auch Menschen kommen, die nicht so gut laufen können. „Digitale Helfer“ seien Aktive der Landjugend. Es sei geplant, dass ab 13 Uhr erst einmal über Sicherheit im Internet gesprochen wird. Danach sollen in kleinen Gruppen individuelle Probleme angegangen und möglichst gelöst werden. Zwischendurch gibt es Kaffee und Kuchen.

Die Landjugend würde sich über eine Anmeldung unter der Telefonnummer 0176 30767701 freuen. Doch kann man auch ganz ohne Anmeldung kommen.

x