Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Mittwoch, 16. Januar 2019 Drucken

Bad Dürkheim: Lokalsport

Zwei knappe Niederlagen

BASKETBALL: Nachwuchs-Mannschaften der SG TV Dürkheim/BI Speyer mit gemischten Ergebnissen

«Bad Dürkheim.» Einen Sieg und zwei Niederlagen hat es für die Nachwuchs-Basketballer der SG TV Dürkheim/BI Speyer am Wochenende gegeben. Gewonnen hat nur die U14 in der Rheinland-Pfalz-Liga.

U12: SG TV Dürkheim/BI Speyer – TV 03 Ramstein 42:43. Die jüngsten Korbjäger des TV Dürkheim haben am Sonntag sehr unglücklich gegen den TV Ramstein verloren. Nach einem schnellen 15:9 der Dürkheimer nach fünf Minuten arbeitete sich das westpfälzische Team Korb für Korb wieder heran und ging schließlich in Führung. Im letzten Viertel holten die Dürkheimer einen Sechs-Punkte-Rückstand auf. Das reichte aber nicht, da ein Ramsteiner Mädchen den letzten Endes spielentscheidenden Dreier traf.

Es spielten:

Mika Streith, Max Kern (2 Punkte), Bo Schmitt, Jan Zumstein (10), Florian Thomas (2), Lucien Sammet (4), Christian Blettner, Minou Pouya (4), Dejan Petrovic (13), Elena Bary (7) und Jonathan Knödel.

 

U14: SG TV Dürkheim/BI Speyer - SG Lützel-Post Koblenz 77:65. Die Leistungsmannschaft des Trainers Jordi Salto gewann im vorentscheidenden Spiel gegen Lützel-Koblenz mit 77:65. Die Dürkheimer tauschten mit Koblenz dadurch die Tabellenplätze. Aktuell nimmt das Team Rang zwei ein, der zu den weiterführenden Oberliga-Meisterschaften berechtigt. Das Training in den Weihnachtsferien zahlte sich aus. Der Dürkheimer Ian Schmitt machte im Spielaufbau ein tolles Spiel und war mit 17 Punkten zweibester Scorer nach Linus Ruf, der unter den Körben dominierte.

Es spielten:

Linus Ruf (29), Ian Schmitt (17), Daniel Morskoi (12), Phil Oberst (8), Philipp Reis (7), Julien Togbedi (2), Flynn Lange (2), Alexander Vragolic und Axel Eckert.

 

U16: SG TV Dürkheim/BI Speyer - 1. FC Kaiserslautern 57:62). Am Samstag verlor die U16 gegen den Tabellenführer Kaiserslautern knapp mit 57:62 (34:28). Das Spiel war bis kurz vor dem Abpfiff ausgeglichen, bevor ein amerikanischer Flügelspieler der Gäste zwei Drei-Punkte-Würfe versenkte und den enttäuschten Dürkheimern den möglichen Sieg klaute. Bei einem Vorbereitungsturnier im Sommer unterlag das Team von Trainer Matthias Grunenberg den Kaiserslauterern noch deutlich, in diesem Spiel war dagegen der Überraschungssieg möglich. Punktgleich mit Haßloch hat sich die Mannschaft nun auf dem vierten Tabellenplatz festgesetzt.

Es spielten:

Fynn Schmitt (16), Berkant Tekin (18), Valentin Pouya (8), Daniel Vay (4), Tobias Mück (4), Moritz Dirion (4), Cedrik Oberst (2), Henry Heise (1), Constantin Schuster. |rhp

Pfalz-Ticker