Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Samstag, 12. Januar 2019 Drucken

Bad Dürkheim: Lokalsport

Sportmagazin: Hockey: DHC-Damen wollen Revanche

Für die Dürkheimer Hockey-Damen beginnt am morgigen Sonntag, 14 Uhr, in der WHG-Halle die Rückrunde in der 2. Regionalliga Süd mit dem Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt II. Trainer Andreas Schanninger hofft, dass seine Spielerinnen die Partie anders angehen als das Hinspiel. In der Hinrunde in Frankfurt gab es eine klare 2:7-Niederlage. „Die erste Halbzeit war schlecht, die zweite war eng“ so der Coach. Er habe sich geärgert, dass sein Team nicht früher deutlich dagegen gehalten hatte. Tatsächlich haben sich die Dürkheimerinnen in der Hinrunde von Spiel zu Spiel gesteigert. Besonders bitter war die Niederlage gegen SaFo Frankfurt im letzten Spiel vor Weihnachten. Da hätten die Dürkheimer Damen auch mehr Torchancen in Treffer ummünzen können, allerdings mussten sie sich am Ende dann doch der Effizienz und Erfahrung der Gäste beugen. Für die teilweise sehr jungen Spielerinnen sei der Druck natürlich groß, sagt Schanninger und betont, dass sie schon früh viel Verantwortung übernehmen müssten. „Und wir brauchen immer noch eine Unmenge an Chancen, um Tore zu erzielen“, hofft Schanninger, dass seine Damen gegen Frankfurt diesmal „konsequent spielen“. Dass mehrere Spielerinnen gerade Abiturklausuren schreiben und für die Studentinnen ebenfalls die Prüfungsphase begonnen hat, mache es für die Dürkheimerinnen nicht einfacher, so der Coach.

Der LTV Bad Dürkheim ist mit dem Leichtathletik-Nachwuchs bei den Hallen-Pfalzmeisterschaften in Ludwigshafen am Start, die heute und morgen ausgetragen werden. Hoffnungen liegen auf Bastian Daum (M14) und Moritz Maas (M13), die im Hürdenlauf um den Sieg kämpfen. Daum rechnet sich auch im Weitsprung etwas aus. Im weiblichen Bereich will Maren Franke (WJU18) beim Sprint und Kugelstoßen ganz vorne mit dabei sein. Ruby Koch geht im Sprint der WJU18 an den Start. |neh

Pfalz-Ticker