Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Donnerstag, 17. Januar 2019 Drucken

Bad Dürkheim

Kreis und Quer: AfD stellt keine Liste für Dürkheimer Stadtrat auf

Die AfD wird für die Kommunalwahlen Ende Mai keine Liste für den Bad Dürkheimer Stadtrat aufstellen. Das sagte Kreisvorsitzender Wolfgang Kräher (Bad Dürkheim) auf Anfrage. Auch in Freinsheim und Wachenheim werde die Partei nicht antreten. Grund dafür sei die berufliche Beanspruchung möglicher Kandidaten, sagte Kräher. „Wenn wir etwas machen, dann wollen wir es richtig machen.“ Für Kreis- und Bezirkstag werde die AfD dagegen Kandidaten nominieren. Im Kreistag ist die Partei derzeit mit Kräher und Iris Nieland (Altleiningen) vertreten. Die Entscheidung des Verfassungsschutzes, die Partei zum „Prüffall“ zu machen, halte er für „absurd“. Die AfD sei in keiner Weise staatsgefährdend und verteidige das Grundgesetz. Zwar habe es aus den Reihen seiner Partei „grenzwertige und provozierende Äußerungen“ gegeben, räumte er ein. In solchen Fällen seien dann die örtlichen Vertreter gefordert, einzugreifen, sagte Kräher. Im rheinland-pfälzischen Landesverband oder gar im Kreisverband Bad Dürkheim habe es solche Vorfälle aber nicht gegeben. Auf die kommunalpolitische Arbeit des Kreisverbands habe die Entscheidung des Verfassungsschutzes kaum Einfluss, glaubt Kräher.

Der Termin für die Verleihung des Hermann-Sinsheimer-Preises für Literatur und Publizistik, der in diesem Jahr an die Schriftstellerin und Nobelpreisträgerin Herta Müller geht, steht fest: Stadtbürgermeister Matthias Weber (FWG) überreicht Müller den Preis am Sonntag, 24. März, um 11 Uhr im Freinsheimer von-Busch-Hof. Herta Müller habe die Grauen der Ceaucescu-Diktatur bis zu ihrer Ausreise 1987 aus Rumänien miterlebt und ihren Erfahrungen schonungslos und poetisch zugleich Ausdruck verliehen, teilt die Verbandsgemeinde mit. In ihren öffentlichen Auftritten stelle sie sich gegen jegliche Form der Unterdrückung und fordere dazu auf, sich für Freiheit und Menschenrechte einzusetzen. Am Vorabend der Preisverleihung, am Samstag, 23. März, 19 Uhr, können Interessierte Herta Müller und ihr Werk im Gespräch mit Jürgen Wertheimer, Professor für Neuere Deutsche Literaturwissenschaften an der Universität Tübingen, näher kennen lernen. Er hält auch die Laudatio bei der Preisverleihung. Karten für die Veranstaltung am Samstag und die Preisverleihung am Sonntag können jeweils beim i-Punkt Freinsheim unter Telefon 06353 989294 reserviert werden. Der Eintritt für die Veranstaltung am Samstagabend kostet 10 Euro, die Preisverleihung am Sonntag ist kostenfrei.

Zu einem Unfall mit einer Verletzten ist es am Dienstag gegen 11.15 Uhr in Bad Dürkheim gekommen. Wie die Polizei berichtet, wollte eine 51-jährige Autofahrerin vom Wirtschaftsweg „In den Almen“ über die Kreuzung zur Kanalstraße in den Wellsring fahren. Dabei übersah sie eine 17-jährige Mofafahrerin, die von rechts kam und Vorfahrt hatte. Die 17-Jährige stürzte und verletzte sich leicht. Sie wurde vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Laut Polizei beträgt der Sachschaden rund 3500 Euro.

Unbekannte haben im Zeitraum zwischen Dienstag, 17 Uhr, und Mittwochmorgen, 7.30 Uhr, in Freinsheim die Reifen an mehreren geparkten Autos zerstochen. Wie die Dürkheimer Polizei mitteilt, sind fünf Autos betroffen, die in der Herrenstraße geparkt waren, und weitere elf Autos, die auf dem Parkplatz am „Saarhof“ abgestellt waren. Insgesamt wurden 35 Reifen zerstochen. Der Schaden beläuft sich auf rund 7000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Bad Dürkheim unter Telefon 06322 963-0 oder per E-Mail an pibadduerkheim@polizei.rlp.de entgegen. |spk

Pfalz-Ticker