Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Freitag, 18. Januar 2019 - 11:15 Uhr Drucken

Bad Dürkheim-Ticker

Handball: HSG Eckbachtal mit Verletzungssorgen im Pfalzpokal

Tobias Lerzer kommt für das Pokalspiel in Kandel zurück aus dem Handball-Ruhestand. Foto: Bolte

Tobias Lerzer kommt für das Pokalspiel in Kandel zurück aus dem Handball-Ruhestand. Foto: Bolte

Mit einigen Verletzungssorgen hat Handball-Oberligist HSG Eckbachtal vor der Partie im Viertelfinale des Pfalzpokals beim A-Klassisten TSV Kandel zu kämpfen. Vor allem im Rückraum drückt HSG-Trainer Thorsten Koch der Schuh. Auf der Ausfallliste stehen Maximilian Schreiber (Fingerverletzung), Thomas Betz (Knie), René Kemeter (Arbeitsunfall), Lukas Stürze und Jochen Schloß (beide privat). Vom Stammrückraum stehen lediglich Michael Betz, Peter Baumann und Julian Pozywio zur Verfügung. Eventuell rückt Carsten Wenzel vom Kreis noch in den Rückraum. Trotzdem sind die Rollen klar verteilt: „Wir müssen von Anfang an zeigen, wer der Favorit ist. Wenn wir uns gleich ein paar Tore absetzen könnten, wäre das optimal“, betont Thorsten Koch. Er hat trotz allem einen kompletten Kader für die Partie in der Südpfalz (Sonntag, 18 Uhr). Unter anderem kommt Tobias Lerzer aus dem Handball-Ruhestand zurück.

Schreiber fehlt wohl acht Wochen lang



„Ganz bitter“ ist laut Koch der Ausfall von Torjäger Maximilian Schreiber. Er hat sich nach eigenen Angaben die Strecksehne im Finger gerissen. Acht Wochen Pause seien realistisch, meint er. Schreiber hofft, dass er die letzten sieben Spiele in der Oberliga wieder mit von der Partie ist. Ein Comebacktermin wäre dann Mitte März beim Heimspiel gegen den TV Hochdorf. |tc

 

 

Pfalz-Ticker