Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Freitag, 12. Juli 2019 Drucken

Südwest

Goldmedaille für Rumbach: Bundessieg im Dorf-Wettbewerb

Landrätin: Quasi die Champions-League gewonnen

Dorfidylle: Rumbach im Kreis Südwestpfalz. (Foto: Seebald)

Die Gemeinde Rumbach (Landkreis Südwestpfalz) hat als einer von bundesweit acht Orten eine Goldmedaille bei der 26. Auflage des Bundeswettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ gewonnen. Das teilte das Bundes-Landwirtschaftsministerium am Donnerstag mit.

„Das ist ein sensationelles Ergebnis, aber es war auch total anstrengend. Ich muss das erst mal verkraften“, sagte Rumbachs Ortsbürgermeister Ralf Weber, nachdem er von der Auszeichnung erfahren hatte. Michael Zwick, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Dahner Felsenland, betonte, dass der Gewinn der Goldmedaille keine kurzfristige Entwicklung sei. Schon vor 30 Jahren habe man in Rumbach angefangen, die alten Fachwerkhäuser zu erhalten und eine Gestaltungssatzung zu erlassen. Glückwünsche sendete auch Landrätin Susanne Ganster: „Mehr geht nicht: Rumbach hat sozusagen die Champions-League gewonnen.“

15.000 Euro Preisgeld

Die acht Gold-Gemeinden bekommen jeweils 15.000 Euro. Knapp 1900 Dörfer aus ganz Deutschland hatten sich am 26. Bundeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ beteiligt. Bis 1997 hieß der Wettbewerb, der alle drei Jahre ausgetragen wird, „Unser Dorf soll schöner werden“. Ziel sei, bürgerschaftliches Engagement zu fördern und positive Entwicklungen in ländlichen Regionen sichtbar zu machen, sagte ein Ministeriums-Sprecher.

|clc/wü

Pfalz-Ticker