Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Mittwoch, 11. September 2019 - 10:48 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

Worms: 66-Jähriger bei versuchtem Raubüberfall schwer verletzt

Die Polizei ist auf Zeugenhinweise angewiesen.

Die Polizei ist auf Zeugenhinweise angewiesen. ( Foto: dpa)

Wie der Polizei erst am Dienstag bekannt wurde, ist es am Freitagabend gegen 22.30 Uhr zu einem versuchten Raubüberfall in der Mainzer Straße in Worms gekommen. Dabei wurde ein 66 Jahre alter Mann schwer verletzt. Der Radfahrer wurde in der Nähe des Hans-Dörr-Parks von drei maskierten Männern angesprochen und unter Androhung von Gewalt zur Herausgabe von Bargeld aufgefordert. Da er kein Geld bei sich trug, zeigte er den Männern seine leere Geldbörse. Statt jetzt von ihm abzulassen, ergriffen zwei der Täter das Opfer an den Armen, der dritte Täter schlug mehrfach mit der Faust auf den Wehrlosen ein.

Männer können entkommen

Durch die massiven Schläge erlitt der Wormser eine Gesichtsfraktur und eine Schädelprellung. Wie die Polizei berichtet, konnten die drei Männer unerkannt in Richtung Pfortenring entkommen. Der 66-Jährige beschreibt die Täter wie folgt: Ein Mann ist 1,75 Meter groß, von kräftiger Statur, hat schwarze Haare und war mit einer roten Jacke bekleidet. Der Zweite ist circa 1,80 Meter groß, schlank, hat ebenfalls schwarze Haare und trug eine schwarze Jacke. Der dritte Mann sei rund 1,70 Meter groß, schlank, hat schwarze Haare und trug ebenfalls eine dunkle Jacke. Die Polizei nimmt Hinweise entgegen.

|Anna-Lena Stauder (ales)

Pfalz-Ticker