Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Mittwoch, 25. März 2020 - 08:26 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

Wohnhausbrand in der Südwestpfalz - Großeinsatz für Feuerwehr

Die Feuerwehr schätzt den Schaden auf rund 300.000 Euro.

Die Feuerwehr schätzt den Schaden auf rund 300.000 Euro. (Foto: rgf)

Ein Wohnhausbrand hat in der Südwestpfalz stundenlang insgesamt 90 Einsatzkräfte beschäftigt. Das teilte die Feuerwehr am Mittwoch mit. Die Helfer wurden am Dienstagabend zu dem Feuer in der Gemeinde Rosenkopf gerufen. Die fünf Stunden andauernden Löscharbeiten gestalteten sich zwischenzeitlich schwierig: Laut Feuerwehr wurde so viel Wasser gebraucht, dass aus umliegenden Ortschaften mit Tankfahrzeugen im Pendelverkehr noch Löschwasser geholt werden musste.

300.000 Euro Schaden

Ein Feuerwehrmann erlitt bei dem Einsatz leichte Verletzungen und wurde vor Ort vom Rettungsdienst versorgt. Die vier Hausbewohner blieben unversehrt. Das Haus ist nach dem Brand unbewohnbar. Die Feuerwehr schätzte den Sachschaden auf rund 300.000 Euro. Die Brandursache war zunächst unklar.

|dpa