Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Dienstag, 05. November 2019 Drucken

Pfalz-Ticker

WhatsApp stellt Dienst ein: Mit diesem Trick geht’s trotzdem weiter

Immer wieder nimmt WhatsApp Änderungen an seinem Messenger-Dienst vor – nicht immer zur Freude der Nutzer. (Foto:dpa)

Diese Funktion ändert alles: Ab Dezember 2019 wird der RHEINPFALZ-Newsletter-Dienst für WhatsApp endgültig eingestellt.

Das gilt übrigens für alle Zeitungen, Unternehmen und Organisationen, die dieses Instrument nutzen. Aber keine Panik – so kommt der Newsletter der RHEINPFALZ weiterhin mehrmals täglich aufs Handy.

Jetzt wechseln, um nichts zu verpassen

Der Wechsel ist kinderleicht: Einfach beim gewünschten Dienst den Haken bei den Datenschutzverordnungen setzen, auf den Button „Chat starten“ klicken und die entsprechende App aufs Handy laden. Am Besten direkt ausprobieren! |elru

Notify App - die datensparsame Alternative:

Mit dieser kostenlosen App, früher bekannt unter Insta News unseres Dienstleisters MessengerPeople bekommen Sie weiterhin unsere Newsletter wie gewohnt zugeschickt. In Notify werden nur die für den Versand notwendigen Informationen gespeichert, einen Account mit Ihrem Namen müssen Sie dort nicht zwingend anlegen. Weitere Informationen zum Datenschutz der Notify App erhalten Sie hier.

Facebook Messenger

Wie der Name schon sagt, kommt der Facebook Messenger (übrigens ebenso wie WhatsApp) aus dem Hause Facebook. Sie besitzen bereits ein Facebook-Profil? Dann können Sie auch den Facebook-Messenger nutzen, indem Sie sich die Messenger-App herunterladen. 

Telegram

Telegram haben wir als Alternative erst seit wenigen Tagen neu im Angebot. Der Messenger ist in Deutschland noch nicht sehr weit verbreitet, erfreut sich aber immer größer werdender Beliebtheit. Der Messenger-Konkurrent von WhatsApp arbeitet cloudbasiert und ist kostenlos.



Pfalz-Ticker