Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Freitag, 22. November 2019 - 16:13 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

Wegen Verkehrsgefährdung: Riesenschuh an B10 bei Hauenstein muss wieder weg

Muss abgebaut werden: Schuhwerbung an der B 10.

Muss abgebaut werden: Schuhwerbung an der B 10. ( Foto: Schächter)

Der überdimensionale rote Pumps, der an der B 10-Einfahrt bei Hauenstein (Kreis Südwestpfalz) auf die Schuhgeschichte des Ortes aufmerksam machen soll, muss aus Sicherheitsgründen demontiert werden. Das teilte am Freitag der Landesbetrieb Mobilität (LBM) mit. Zwar war der Schuh, wie Ortschef Michael Zimmermann unterstrich, im August mit allen notwendigen Genehmigungen aufgestellt worden. Der LBM stellte aber nun fest, dass eine nachträglich durchgeführte sicherheitstechnische Untersuchung ergeben habe, dass der Schuh „bei einem nicht angepasstem Verhalten der Verkehrsteilnehmer eine Gefahr darstellen könne“. Insbesondere werde der Pumps auch „bei einer Nutzung als Fotomotiv durch Verkehrsteilnehmer als sehr gefährlich“ eingestuft.

Bis zur Entfernung des Pumps wurde eine Geschwindigkeitsbeschränkung auf 30 km/h angeordnet. Ein alternativer Standort in Sichtweite des bisherigen Standortes befinde sich bereits im Abstimmungsverfahren mit den zu beteiligenden Stellen, sagte eine LBM-Sprecherin.

|ran

Pfalz-Ticker