Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Montag, 15. April 2019 - 10:13 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

Verdacht auf illegale Autorennen auf der A63 und A6

 Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Gleich zwei illegale Autorennen sollen am Sonntag auf der A63 und der A6 im Raum Kaiserslautern gefahren worden sein. Wie die Polizei am Montag mitteilte, meldeten Zeugen in beiden Fällen, dass Fahrzeuge mit mehr als 200 Stundenkilometern unterwegs seien, rechts überholen und andere Verkehrsteilnehmer gefährden würden.

A6: Fahrer müssen Führerschein abgeben

Auf der A6 konnten zwei 19 und 20 Jahre alte Fahrer gestoppt werden, die gegen 21 Uhr bei Bruchmühlbach-Miesau in Fahrtrichtung Mannheim ein Rennen gefahren sein sollen. Die Führerscheine wurden den Polizeiangaben zufolge vor Ort sichergestellt und Strafanzeige erstattet.

A63: Zeugen gesucht

Die Fahrer des illegalen Rennes, das sich am Nachmittag gegen 15.50 Uhr auf der A63 in Richtung Mainz ab der Anschlussstelle Winnweiler ereignet haben soll, konnten von der Polizei nicht festgestellt werden. Die Autobahnpolizei Kaiserslautern bittet Zeugen, die Angaben zu den Fahrzeugen machen können oder selbst gefährdet wurden, um Hinweise unter Telefon 0631-35340.

|sba