Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Freitag, 10. August 2018 - 13:00 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

Unwetterschäden in der Vorderpfalz

Auch von Neustadt aus war der Sandsturm in der Ebene zu sehen. Foto: wkr

Auch von Neustadt aus war der Sandsturm in der Ebene zu sehen. Foto: wkr

Das kurze, aber heftige Unwetter am Donnerstag hat in der Pfalz mehr Schäden verursacht als zunächst vermutet. Vor allem mit abgebrochenen Ästen und umgefallenen Bäumen hatten Feuerwehren in Ludwigshafen und Umgebung zu kämpfen. Es entstand hoher Sachschaden.

Sandsturm und herunterfallende Äste



In Römerberg entstand wegen der trockenen Witterung der vergangenen Wochen und durch die starken Winböen ein kurzer Sandsturm. Im Bereich der Polizeiinspektion Edenkoben meldete die Polizei heruntergestürzte Äste und Dachziegel und umgefallene Bäume in Edenkoben und St. Martin; bei Kirrweiler lag ein Kunststoffteil auf den Bahnschieben, weshalb der Zugverkehr vorübergehend eingestellt werden musste. In einem Edenkobener Altenheim löste der Sturm Feueralarm aus. Landau schien vom Sturm beziehungsweise Sturmschäden weitgehend verschont zu bleiben: Die Landauer Polizei meldete einen Blumentopf, der von einer Fensterbank geweht wurde und auf ein Auto fiel. |juni

 

 

Pfalz-Ticker