Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Donnerstag, 14. März 2019 - 20:53 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

Torfabrik der Handball-Bundesliga lässt Eulen keine Chance: 26:35 in Magdeburg verloren

Guter Auftritt, Lob vom Trainer: Pascal Bührer. Foto: PIX

Guter Auftritt, Lob vom Trainer: Pascal Bührer. Foto: PIX

Wie erwartet: Der SC Magdeburg, die Torfabrik der Handball-Bundesliga, lässt den Eulen Ludwigshafen keine Chance. Der SC landet nach Startschwierigkeiten einen 35:26 (18:10)-Sieg gegen den Tabellenletzten. Die Eulen sind gut gestartet, führen bis zu 14. Minute (14. Minute). Mit dem 8:7 geht der Top-Favorit erstmals in Führung und setzt sich mit einem 10:2-Lauf bis zur Pause entscheidend ab. Michael Damgaard ist mit acht Treffern bester Magdeburger Torschütze. Bei den Eulen gefallen Stefan Salger (6) und der spielfreudige Pascal Bührer (4). „Wir haben zu viele technische Fehler gemacht“, erklärt Eulen-Coach Ben Matschke die deutliche Niederlage. Gut: Torhüter Stefan Hanemann. Er löst Matej Asanin nach 18 Minuten ab, hat elf Paraden, darunter zwei Siebenmeter.

|zkk

 

 

Pfalz-Ticker