Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Donnerstag, 19. Juli 2018

31°C

Montag, 16. April 2018 - 14:16 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

St. Wendel: Känguru überfahren

Kängurus gehören auch im Saarland nicht zu den heimischen Tieren. Unser Symbolbild zeigt ein Rotnackenwallaby; welcher Art das bei St. Wendel angefahrene Tier angehört, ist noch nicht bekannt. Foto: DPA

Kängurus gehören auch im Saarland nicht zu den heimischen Tieren. Unser Symbolbild zeigt ein Rotnackenwallaby; welcher Art das bei St. Wendel angefahrene Tier angehört, ist noch nicht bekannt. Foto: DPA

Ein Känguru ist auf einer Landstraße im Kreis St. Wendel überfahren worden. Das Tier soll mit einem zweiten Känguru an der Straße zwischen Walhausen und Wolfersweiler unterwegs gewesen sein, wie ein Polizeisprecher am Montag mitteilte. Ein Autofahrer habe am Sonntagabend beide Tiere gesehen, die vor seinem Fahrzeug die Straße überquerten. Bei einer Bremsung habe er den Zusammenprall mit einem der Tiere nicht verhindern können, das durch den Zusammenstoß getötet wurde. Das zweite Tier sei weiter in das angrenzende Feld gesprungen. Zuvor hatte der Saarländische Rundfunk darüber berichtet.
Nach Angaben des Polizeisprechers handelt es sich wohl um zwei Tiere, die in den vergangenen Monaten wiederholt in der Region gesichtet wurden. Die Herkunft der Kängurus bleibe jedoch ungeklärt. |dpa

 

 

Zugang auswählen


Sie sind bereits Kunde?

Einloggen

Sie sind bereits Kunde?

Einloggen

Pfalz-Ticker