Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Donnerstag, 26. März 2020 - 10:45 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

Saarland passt Verfügung zu Ausgangsbeschränkungen an

In Saarbrücken sind die Straßen wie vielerorts leergefegt.

In Saarbrücken sind die Straßen wie vielerorts leergefegt. (Foto: Oliver Dietze/dpa)

Seit Mitternacht gelten im Saarland veränderte Regeln bei den Ausgangsbeschränkungen wegen der Corona-Pandemie. Die Landesregierung habe die Allgemeinverfügung an die Beschlussempfehlung des Bundes angepasst, teilte ein Regierungssprecher in Saarbrücken mit. Auch in der Südpfalz und im Kreis Bad Dürkheim ist man nach dem Bund-Länder-Beschluss zurückgerudert.

Sport und Bewegung an der frischen Luft seien im Saarland alleine, mit einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person oder mit den Personen, die im selben Haushalt leben, möglich. Zuvor waren Sport und Bewegung draußen mit bis zu fünf Personen erlaubt, mit denen man nicht in einem Haushalt lebt, wenn ein Mindestabstand eingehalten wurde. Es bleibe im Saarland bei der Ausgangsbeschränkung, nach der das Verlassen der eigenen Wohnräume nur noch bei triftigen Gründen erlaubt sei. Besuche bei Freunden oder Bekannten seien auch weiter nicht gestattet.

Übernachtungen in Hotels weiter eingeschränkt

Darüber hinaus sei eine Regelung für Hotels und sonstige Beherbergungsbetriebe getroffen worden, erklärte der Regierungssprecher. Ab sofort seien nur noch Übernachtungen aus beruflichen oder wichtigen persönlichen Gründen gestattet. Das treffe etwa zu, wenn die eigene Wohnung unbewohnbar sei.

|dpa, lrs