Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Mittwoch, 07. August 2019 - 20:56 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

Radsport: Ackermann nach der Polen-Rundfahrt direkt zur EM

Pascal Ackermann an der Spitze des Feldes, neben dem Rundfahrtchef Czeslaw Lang, dem Zweiten der Rheinland-Pfalz-Rundfahrt 1977. Foto: Roth

Pascal Ackermann an der Spitze des Feldes, neben dem Rundfahrtchef Czeslaw Lang, dem Zweiten der Rheinland-Pfalz-Rundfahrt 1977. Foto: Roth

Mit dem Tagessieg bei der Polen-Rundfahrt hatte Ackermann am Mittwoch beim anspruchsvollen Finale in Bielsko-Biala als 20. zwar nichts zu tun. Dank seiner zwei Siege zuvor konnte sich der 25-Jährige aber an der Spitze der Gesamtwertung halten. Den Tageserfolg nach 154 Kilometern von Wieliczka nach Bielsko-Biala sicherte sich der Slowene Luka Mezgec vor Eduard Prades (Spanien) und Ben Swift aus Großbritannien. Bei den verbleibenden beiden schweren Etappen wird der Pfälzer in Diensten des Bora-hansgrohe-Teams, der momentan mit vier Sekunden Vorsprung vor Mezgec führt, allerdings kaum an der Spitze der Gesamtwertung bleiben. „Definitiv nicht“, sagte er am Mittwoch Abend am RHEINPFALZ-Telefon, „jetzt heißt es einfach nur noch, ein paar Kilometer zu sammeln und dann geht es rüber nach Holland“. Er reist am Freitag zu den Europameisterschaften in Alkmaar weiter. „Nach dieser sehr guten Woche muss es unser Ziel sein, den Titel zu holen“, sagte der 25 Jahre alte Top-Sprinter. Und da der Kurs naturgemäß in den Niederlande ziemlich flach ist, hat Ackermann große Ambitionen und ist hungrig auf das weiße Trikot mit den blauen Streifen und gelben Sternen.

|ku dpa