Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Freitag, 18. Januar 2019 - 14:31 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

Pirmasens: Mann stirbt bei Polizeieinsatz

 Foto: dpa

Foto: dpa

In Pirmasens ist am Freitag ein 56-Jähriger gestorben. Wie die Polizei und die Staatsanwaltschaft mitteilten, sollte der Mann von Mitarbeitern des Ordnungsamtes und der Polizei aus seiner Wohnung geholt werden. Ein Sprecher des Polizeipräsidiums Westpfalz erklärte auf Anfrage, dass der Mann wegen einer psychischen Auffälligkeit in eine spezielle Einrichtung gebracht werden sollte. Weil mit Widerstand des 56-Jährigen zu rechnen gewesen sei, habe die Polizei das zuständige Ordnungsamt unterstützt.

„Zwangsmittel“ eingesetzt



Vor Ort kam es dann zu einer Auseinadersetzung. Die Beamten setzten laut der Mitteilung „Zwangsmittel“ ein. Der Mann musste daraufhin ins Krankenhaus gebracht werden, wo er später verstarb. Zwei Polizisten wurden bei dem Einsatz ebenfalls verletzt.
Auf Nachfrage wollte sich der Sprecher des Polizeipräsidiums weder dazu äußern, inwiefern sich der 56-Jährige widersetzt habe, noch dazu, welche „Zwangsmittel“ eingesetzt wurden. All das müsse noch ermittelt werden. Ob die Beamten auf den 56-Jährigen geschossen haben, wollte der Sprecher weder dementieren noch bestätigen. Die Leiche soll nun obduziert werden. |gana