Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Donnerstag, 16. August 2018

27°C

Freitag, 10. August 2018 - 06:06 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

Pilotenstreik bei Ryanair legt Flughafen Hahn teils lahm

Viele Ryanair-Flieger bleiben am Freitag am Boden. Archivfoto: dpa

Viele Ryanair-Flieger bleiben am Freitag am Boden. Archivfoto: dpa

Der bislang härteste Pilotenstreik beim irischen Billigflieger Ryanair hat am Freitag auch den Hunsrück-Flughafen Hahn teilweise lahmgelegt. Ein Großteil der täglich mehreren Dutzend Ryanair-Flüge mit insgesamt tausenden Passagieren fiel aus.

Nur sechs Maschinen starten am Hahn




Die Airline ist die mit Abstand wichtigste Passagier-Airline am Hahn. Laut der Internetseite des Flughafens sollten am Freitag nur sechs Ryanair-Maschinen im Hunsrück abheben. Mehrere Flugzeuge der Airline standen am frühen Morgen verwaist auf dem Vorfeld.

Verwaiste Schalter




Auch im Terminal war es merklich ruhiger als an anderen Tagen. Schalter blieben verwaist. Szenen mit verärgerten Passagieren habe es aber so gut wie nicht gegeben, teilte der Flughafen mit. Anscheinend habe Ryanair die Kunden tatsächlich rechtzeitig und umfassend informiert. Sie konnten umbuchen oder sich ihre Tickets erstatten lassen.

Streik soll am Samstag enden




Wegen koordinierter Pilotenstreiks in mehreren europäischen Ländern hatte Ryanair insgesamt von ihren 2400 geplanten Flügen rund 400 abgesagt. Schwerpunkt war Deutschland, wo wegen des auf 24 Stunden beschränkten Streiks der Vereinigung Cockpit (VC) 250 Flüge mit zehntausenden Passagieren annulliert wurden. Um 02.59 Uhr in der Nacht auf Samstag sollte der Streik hier enden. Die Piloten streikten für bessere Arbeitsbedingungen und höhere Gehälter. |dpa

 

 

Zugang auswählen


Sie sind bereits Kunde?

Einloggen

Sie sind bereits Kunde?

Einloggen

Pfalz-Ticker