Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Montag, 24. Februar 2020 - 16:03 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

Pfandsammler bei Faschingsveranstaltung in Herxheim zusammengeschlagen

(Foto: picture alliance/dpa)

Während einer Faschingsveranstaltung in der Tabakwiegehalle in Herxheim kam es laut Polizei in der Nacht auf Montag gegen 1.30 Uhr zu heftigen Streitigkeiten zwischen zwei Gästen. Ihre Kostüme überführten die Täter. Grund waren eingesammelte fremde Gläser und das dafür erhaltene Pfandgeld. Der Securitydienst verwies den „unberechtigten Glassammler“ aus der Halle. Dieser passte zusammen mit drei weiteren männlichen Personen – alle zwischen 24 und 34 Jahre alt – den Kontrahenten beim Verlassen der Veranstaltung ab. Die vier schlugen und traten auf das Opfer ein, wie die Polizei berichtet. Securitymitarbeiter unterbanden den Angriff, worauf die vier Täter zu Fuß flüchteten. Aufgrund der auffälligen und gut beschriebenen Faschingskostümierung konnte die Polizei die Täter am östlichen Ortsrand von Herxheim ergreifen. Die Verletzungen des 24-jährigen Opfers wurden nach der Erstversorgung im Krankenhaus weiter behandelt. Die Schläger, allesamt deutlich alkoholisiert, erwartet ein Ermittlungsverfahren wegen gemeinschaftlicher und gefährlicher Körperverletzung.

|rhp, höj