Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Sonntag, 16. Februar 2020 - 18:40 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

Pfalz: Frühlingsgefühle im Februar, aber kein Temperaturrekord [mit Bilderstrecke]

swz

Spaziergang fast wie im Frühling.

Spaziergang fast wie im Frühling. (Foto: dpa)

Ungewöhnlich warm für Februar mit frühlingshaften Temperaturen um die 20 Grad war es gestern in der Pfalz. Bad Dürkheim war laut Wetterbüro Klima-Palatina in Maikammer am Sonntag der Spitzenreiter mit 20,2 Grad. Knapp gefolgt von Römerberg mit 19,9 Grad sowie Neustadt und Speyer mit 19,8 Grad. 

Frühlingsboten in der Pfalz 

Bei diesen frühlingshaften Temperaturen strecken vielerorts schon erste Frühlingsboten ihre Köpfchen aus dem Boden. Über Facebook haben wir die RHEINPFALZ-Leser aufgerufen, uns Fotos zu schicken. Hier eine Auswahl, die Lust aufs Frühjahr macht:

Auch entlang der Weinstraße war es sehr mild. Wie Wetterexperte Christian Müller mitteilt, wurden an der Wetterstation Maikammer gegen 15 Uhr 19,4 Grad erreicht. In Kaiserslautern wurden etwas kühlere 17,2 Grad registriert. Selbst in den Gipfellagen des Pfälzer Waldes war es angenehm: Die Wetterstation auf dem Kalmit-Turm (673 m) meldete 15 Grad und hervorragende Fernsicht von rund 100 Kilometern. Auf dem Weinbiet (553 m) oberhalb von Neustadt wurden 16,2 Grad gemessen. Windig war es dennoch: auf der Kalmit mit Sturmböen der Stärke 11 von bis zu 107 Kilometern pro Stunde, und auf dem Weinbiet herrschte Windstärke 10. Der bisherige Februar-Rekord in der Pfalz von 20,9 Grad, vom 24. Februar 1990 in Siebeldingen am Geilweilerhof (Südpfalz) wurde laut Müller nicht gebrochen. „Ähnlich mild war es am 14. Februar 1958, als in Neustadt 19,9 und in Bad Bergzabern 19,7 Grad registriert wurden.