Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Sonntag, 21. Oktober 2018 - 11:37 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

Neustadt: Männer schlagen und treten Polizisten krankenhausreif

Durch den Angriff wurde der Polizist an der Schulter verletzt. Symbolfoto: skz

Durch den Angriff wurde der Polizist an der Schulter verletzt. Symbolfoto: skz

Ein Polizist ist während eines Einsatzes in einer Neustadter Gaststätte in der Nacht zu Sonntag von zwei Männern brutal angegriffen und schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, wurde sie zunächst zu einer Schlägerei gerufen, die sich in einem Lokal in der Innenstadt zugetragen haben soll. Dort angekommen, war diese bereits beendet. Allerdings wurde ein Mann beschuldigt, eine Frau und einen Mann geschlagen zu haben. Der mutmaßliche Täter weigerte sich laut Polizei, seine Personalien preiszugeben. Auch rund 20 andere Gäste sollen aggressiv reagiert haben.

Mit Schlagstock und Pfefferspray



Obwohl die Beamten versuchten, die Situation zu entschärfen, wurde einer der Polizisten von einem 33-jährigen Mann unvermittelt angegriffen. Er soll ihn in den Schwitzkasten genommen haben und ihn mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben. Als der Polizist am Boden lag, soll ein 34-Jähriger ihn noch in den Rücken getreten haben. Die Beamten riefen Verstärkung und brachten die beiden Angreifer mit Schlagstock und Pfefferspray unter Kontrolle. Die beiden Beschuldigten wurden mit auf die Dienststelle genommen. Der 33-Jährige beleidigte laut Polizei die Beamten dabei aufs Übelste und schlug gegen einen Streifenwagen. Während die beiden Männer unverletzt blieben, wurde der Polizist mit einer Schulterverletzung in die Unfallklinik nach Ludwigshafen gebracht. |skz

 

 

Der neue Messenger Service



Pfalz-Ticker