Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Montag, 13. Januar 2020 - 12:00 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

Neustadt: Ausstellung zur Kino-Geschichte in der Villa Böhm wird verlängert

Längst verschwunden: das Saalbau-Kino an der Landauer Straße.

Längst verschwunden: das Saalbau-Kino an der Landauer Straße. ( Foto: Stadtarchiv)

Die Sonderausstellung „Erinnerungen an das Kino- und Theaterleben in Neustadt“ im Neustadter Stadtmuseum Villa Böhm wird laut Mitteilung der Stadtverwaltung aufgrund der großen Besucherresonanz bis zum 9. Februar verlängert. Die Schau behandelt die Neustadter Kinogeschichte in verschiedenen Facetten. Ausstattungsgegenstände der verschiedenen Kinos in der Stadt – Metropol, Palast-Theater, Saalbau-Lichtspiele, Cinéma français, Roxy – werden ebenso gezeigt wie Film- und Kinozubehör, Plakate, historische Fotos, Filmprogramme und Zeitungsausschnitte und natürlich auch alles rund um die einzige Welturaufführung einen großen überregionalen Films in der Geschichte der Stadt, die Premiere des Kostümfilms „Liselotte von der Pfalz“ 1966. Öffnungszeiten: mittwochs und freitags, 16–18 Uhr, samstags und sonntags, 11–13 und 15–18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

|hpö