Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Sonntag, 25. August 2019 - 19:45 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

Mutterstadt: Brand bei Recyclingfirma gelöscht

 Foto: Edinger/frei

Foto: Edinger/frei

(Foto: Feuerwehr Rhein-Pfalz-Kreis)

(Foto: Heib/frei)

[Aktualisiert Montag, 6.30 Uhr] Bei der Mutterstadter Recyclingfirma Zeller hat es am Sonntagabend gebrannt. Laut Feuerwehr Rhein-Pfalz-Kreis stand gegen 19.30 Uhr Hausmüll in einer Freilufthalle in Flammen. Die Polizei vermutet fahrlässige Brandstiftung als Brandursache. Um 23.20 Uhr gab die Feuerwehr über die Warn-App Katwarn Entwarnung. Die Nachlöscharbeiten dauerten bis in die Nacht hinein an, am Montagmorgen ist noch eine Brandwache vor Ort.

Bis zu 200.000 Euro Schaden

Mit Radladern wurde der brennende Müll aus der Halle geholt und abgelöscht. Verletzt wurde niemand. Im Einsatz sind die Feuerwehren Mutterstadt und Limburgerhof sowie Messfahrzeuge der Wehr des Rhein-Pfalz-Kreises und der Berufsfeuerwehr Ludwigshafen. Der entstandene Sachschaden wird auf 150.000 bis 200.000 Euro geschätzt.

Keine erhöhten Schadstoffwerte in der Luft

Zeugen hatten von einer weithin sichtbaren Rauchwolke berichtet. Auch über die Katwarn-App wurde eine entsprechende Warnung veröffentlicht. Darin hieß es: „Es kann zu Geruchsbelästigungen und Sichtbehinderungen in Mutterstadt, Dannstadt, Limburgerhof, Schifferstadt und Bereichen von Ludwigshafen kommen“. Die Bewohner der betroffenen Gebiete wurden aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Gegen Mitternacht informierte die Feuerwehr, dass die Messfahrzeuge keine erhöhten Schadstoffwerte in der Luft nachweisen konnten.

Zuletzt hatte es im Juni bei dem Unternehmen gebrannt. Damals war ein Blitzeinschlag der Auslöser für das Feuer.

|fkk