Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Donnerstag, 10. Oktober 2019 - 06:39 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

Mehr Kriminalität an Bahnhöfen in Rheinland-Pfalz

()

Die Zahl von Straftaten an rheinland-pfälzischen Bahnhöfen hat zugenommen. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr 3032 Fälle an und in solchen Gebäuden, 493 mehr als im Jahr zuvor. Das teilte das Innenministerium auf eine Kleine Anfrage des AfD-Abgeordneten Heribert Friedmann mit. Die ausländerrechtlichen Verstöße abgezogen waren es 2967 Straftaten - ein Plus von 470 gegenüber 2017.

Besonders häufig gab es Diebstähle (rund 960); vor allem Fahrräder wurden geklaut. Oft waren es auch Drogendelikte (rund 810 Fälle) und Körperverletzung (408 Fälle). Die meisten Straftaten wurden an den Bahnhöfen in Mainz, Koblenz und Kaiserslautern registriert. Diese Sonderauswertung innerhalb der Polizeilichen Kriminalstatistik gibt es erst seit 2017, daher sind weitere Vergleiche nicht möglich.

|dpa

Pfalz-Ticker