Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Montag, 16. September 2019 - 18:41 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

Markus Merk: Nach Ausstieg bei Sky viele neue Ideen

Markus Merk

Markus Merk ( Foto: KUNZ)

Weisenheim am Berg. Der frühere Weltschiedsrichter Markus Merk hat sich in seiner neuen Heimat schnell eingelebt. Merk war mit seiner Frau Sabine im Frühjahr aus Otterbach (Kreis Kaiserslautern) an den Haardtrand nach Weisenheim am Berg (Kreis Bad Dürkheim) gezogen. „Die Natur und die Menschen haben uns das Einleben leicht gemacht“, sagt der frühere Weltschiedsrichter. Der 57-Jährige übernimmt am Samstag beim RHEINPFALZ-Benefizlauf rund um den Dürkheimer Gradierbau die Schirmherrschaft. Gemeinsam mit seiner Frau Sabine und einer Gruppe von Freunden und Bekannten will Merk auch mitlaufen. Start ist um 10 Uhr, jeder kann bis 13 Uhr so viel und so schnell laufen, wie er möchte. „Was gibt es schöneres, als Sport zu treiben und dabei Gutes zu tun?“, begründet der passionierte Läufer sein Engagement. Nach seinem Ausstieg beim Bezahlsender Sky als TV-Experte im Sommer werde er die Glitzerwelt des Profifußballs nicht vermissen, sagt Merk. Er habe stattdessen viele neue Ideen, die er gemeinsam mit seiner Frau umsetzen möchte. Das komplette Interview finden Sie hier.

|spk

 

Pfalz-Ticker