Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Montag, 15. Juli 2019 - 15:47 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

Mannheim: Unternehmer Richard Engelhorn 80-jährig gestorben

 Foto: Janine Arendt

Foto: Janine Arendt

Der Unternehmer Richard Engelhorn war prägend für das Wachstum des Bekleidungs- und Sporteinzelhändlers Engelhorn im Mannheim der Jahrtausendwende – und damit für die jüngere Entwicklung der Innenstadt. Am vergangenen Donnerstag ist er 80-jährig gestorben, wie am Montag bekannt wurde.

Richard Engelhorn trat 1968 gemeinsam mit seinem vier Jahre älteren Bruder Hans und dem zwei Jahre älteren Cousin Peter in die Leitung des Mannheimer Modehauses ein. Sie bildeten die dritte Generation in der Geschäftsleitung, in die inzwischen längst die vierte eingestiegen ist. 1891 war das damalige Herren- und Knaben-Konfektionsgeschäft im Quadrat O5,5 vom Kaufmann Georg Engelhorn und dem Schneider Adam Sturm eröffnet worden.

Zum Engelhorn-Konzern zählen heute acht Häuser für Mode, Wäsche, Schuhe und Sportartikel. 1500 Mitarbeiter zählt das Unternehmen, das den Jahresumsatz zuletzt (2017/18, 28. Februar) mit 199 Millionen Euro angab. Unter anderem auch mit den Gourmet-Restaurants Opus V und Le Corange setzt das Unternehmen auch Maßstäbe in der Mannheimer Gastronomie.