Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Samstag, 26. Mai 2018

30°C

Mittwoch, 14. Februar 2018 - 16:55 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

Mannheim: Coca-Cola investiert in Produktion

Ein Kran setzt einen 23 Tonnen schweren Füller vor der Fabrikhalle in Mannheim ab. Foto: Coca-cola/Markus Prosswitz, masterpress

Ein Kran setzt einen 23 Tonnen schweren Füller vor der Fabrikhalle in Mannheim ab. Foto: Coca-cola/Markus Prosswitz, masterpress

Der deutsche Vertriebspartner des US-amerikanischen Getränkekonzerns Coca-Cola, die Coca-Cola European Partners Deutschland GmbH (CCEP), investiert einen zweistelligen Millionenbetrag, um am Standort Mannheim eine neue Produktionslinie einzuführen. Das teilte das nach eigenen Angaben größte deutsche Getränkeunternehmen am Mittwoch in einer Pressemitteilung mit. Über die genaue Summe wurde auch auf Anfrage keine Angabe gemacht.

Start in „mehreren Wochen“



Der Aufbau der Linie habe bereits begonnen, mit dem Start rechne das Unternehmen in „mehreren Wochen“. Einen genauen Termin gebe es bisher nicht. Mit der Einführung dieser vierten Produktionslinie will der Vertriebspartner von Coca-Cola die Versorgung für das Gebiet vom Rhein-Neckar-Raum bis zum Saarland und bis Freiburg zukünftig weitestgehend von Mannheim aus sicherstellen. Die Anzahl der derzeit rund 300 Mitarbeiter verändere sich nicht.

Bis zu 60.000 Flaschen pro Stunde mehr



Am Mittwoch seien bereits Schwerlasttransporter eingetroffen, beladen mit einer 36 Tonnen schweren Streckblasmaschine und einem 23 Tonnen schweren Füller. Die neue Produktionslinie soll in einer Stunde bis zu 60.000 PET-Einwegpfandflaschen verschiedener Größen abfüllen können. Bisher gibt es am Standort drei Produktionslinien, die maximal bis zu 40.000 Flaschen pro Stunde schaffen. 2016 produzierte der Coca-Cola-Partner in Mannheim 15 Millionen Kisten mit verschiedenen Getränken aus dem Sortiment. Bereits vor zwei Jahren hat CCEP am Mannheimer Standort in Lagerflächen und dem Umbau einer Produktionslinie investiert.

Weitere Produktionsstätten im Südwesten



Mannheim ist nicht der einzige Standort im Südwesten, an dem Coca-Cola Getränke herstellen lässt. Weitere Produktionsstätten in der Region stehen in Karlsruhe, in Bad Neuenahr-Ahrweiler (im Norden von Rheinland-Pfalz), im hessischen Liederbach nahe Frankfurt am Main und in Deizisau bei Stuttgart. CCEP betreibt 17 Produktionsstätten in ganz Deutschland. Die deutsche Coca-Cola GmbH lässt nach eigenen Angaben 99 Prozent der bundesweit getrunkenen Produkte auch in Deutschland produzieren. |hest

 

 

Zugang auswählen


Sie sind bereits Kunde?

Einloggen

Sie sind bereits Kunde?

Einloggen

Pfalz-Ticker