Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Montag, 24. September 2018 - 20:11 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

Traben-Trarbach: Polizei sucht nach bewaffnetem Mann

Spezialkräfte der Polizei waren im Einsatz. Symbolfoto: dpa

Spezialkräfte der Polizei waren im Einsatz. Symbolfoto: dpa

(Aktualisiert, Dienstag, 14Uhr) Die Polizei hat den Mann, der am Montag seine Lebensgefährtin in Traben-Trarbach bedroht haben soll, am Dienstag festgenommen. Niemand sei verletzt worden, teilte die Polizei mit, wollte zunächst jedoch keine weiteren Auskünfte geben.

In der Wohnung verschanzt



Nach Angaben der Polizei hatte der Mann zunächst seine Lebensgefährtin bedroht. Die Frau habe gegen 16.40 Uhr die Polizei alarmiert und angegeben, dass ihr Partner sich in einer psychischen Ausnahmesituation befinde. Er habe sich in der gemeinsamen Wohnung verschanzt und sei mit einem Messer und einem Beil bewaffnet. Die Zeitung „Trierischer Volksfreund“ berichtete unter Berufung auf die Polizei, dass der Mann eine unspezifische Drohung gegen Dritte ausgestoßen habe, was der Anlass für das Ausrücken eines Sondereinsatzkommandos (SEK) gewesen sei. Das Messer, mit dem der Mann die Frau auch bedroht haben soll, ist laut Polizei später sichergestellt worden. Das Gebäude sei umstellt worden, Personen seien daraus in Sicherheit gebracht worden.

Polizeihubschrauber im Einsatz



Als das Haus schließlich durchsucht wurde, war der Gesuchte nicht mehr da. Die Polizei ging davon aus, dass er geflohen ist. Starke Polizeikräfte waren am Montagabend bei der Suche nach dem Mann in Traben-Trarbach und Umgebung im Einsatz, hieß es. Auch das SEK beteiligte sich an der Suche. Ein Polizeihubschrauber sei am Abend geflogen und habe die Suche mit der Wärmebildkamera unterstützt. Der Einsatz des Hubschraubers sei aber abgebrochen worden, weil die Gegend teilweise dicht bewaldet sei. |lrs

 

 

Der neue Messenger Service



Pfalz-Ticker